BFKDO Korneuburg

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit
Schadstoffeinsatz
768 1024 BFKDO Korneuburg

Am Nachmittag des 16.08.2020 wurde die FF Ernstbrunn zu einem Schadstoffeinsatz (S1) auf der B40 Strkm. 23 in Fahrtrichtung Ernstbrunn alarmiert. Ein Traktor kam auf Grund einer durchtrennten Ölleitung zum Stillstand und konnte aus eigener Kraft die Weiterfahrt nicht mehr fortsetzen. Nachdem die Einsatzstelle abgesichert wurde, konnte der Traktor mit Hilfe des RLFA zu einer in der Nähe befindlichen Ausweiche abgeschleppt werden. Die ausgetretenen Betriebsmittel auf der Fahrbahn Richtung Ernstbrunn wurden gebunden und anschließend mit der Straßenwaschanlage des HLF 3 gereinigt. Im Einsatz befand sich auch die Polizeidienststelle Ernstbrunn sowie die Straßenmeisterei Mistelbach.

Busbergung in Ernstbrunn
1024 768 BFKDO Korneuburg

In den Abendstunden des 13. August 2020 wurde die FF Ernstbrunn zu einer Busbergung auf der B40 in der Nähe des Forsthauses Ödenkirchen alarmiert. Beim Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Bus auf Grund eines technischen Defektes in Fahrtrichtung Ernstbrunn zum Stehen gekommen ist und aus eigener Antriebskraft nicht mehr bewegt werden konnte. Nachdem die Einsatzstelle abgesichert wurde, erfolgte die Demontage der Antriebswellen und das Fahrzeug konnte mit Hilfe des HLF 3 zur nächsten Ausweichstelle abgeschleppt werden. Ausgetretene Betriebsmittel wurden gebunden und die Fahrbahn mittels Straßenwaschanlage des RLFA gereinigt. In den frühen Morgenstunden des 14. August konnten alle Fahrzeuge der FF- Ernstbrunn wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Aufhebung des Verbotes von Brauchtumsfeuern
395 375 BFKDO Korneuburg

Mit Novelle der Landeshauptfrau von Niederösterreich vom 9. Juni 2020 wurde die
Änderung der Ausnahmeverordnung vom Verbrennungsverbot für biogene Materialien, mit der dieses Verbot geregelt war, wieder aufgehoben.

Somit sind Osterfeuer, Sonnwendfeuer und Johannesfeuer gemäß den sonstigen Bestimmungen des §1 Z. 2 der Ausnahmeverordnung vom Verbrennungsverbot für biogene Materialien wieder zulässig.

Brauchtumsfeuer_Erlaubnis

Verkehrsunfall in Hetzmannsdorf
1024 768 BFKDO Korneuburg

In den Nachmittagsstunden des 8. Juni 2020 wurde die FF Ernstbrunn zu einem Verkehrsunfall auf der L30 zur Unterstützung der FF Hetzmannsdorf alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren bereits mehrere Einsatzfahrzeuge der FF Hetzmannsdorf, FF Weinsteig sowie die Polizei Ernstbrunn vor Ort. Aus unbekannter Ursache stieß ein PKW mit einem Wohnmobil zusammen. Das Wohnmobil wurde mittels Kran vom WLFK-A aufgehoben und gesichert auf einem Feldweg abgestellt. Der PKW wurde auf das Abschleppplateau des WLFK-A verladen und am ASZ Ernstbrunn sichergestellt.

Fahrzeugbergung auf der B6
1024 576 BFKDO Korneuburg

In den Nachmittagsstunden des 29. Mai 2020 wurde die FF Ernstbrunn zu einer Fahrzeugbergung auf der B6 bei Strkm 8,6 zur Unterstützung der FF Harmannsdorf-Rückersdorf alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren bereits mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei sowie die Kameraden der FF Harmannsdorf-Rückersdorf vor Ort, welche die Absicherung der Unfallstelle übernahmen. Nach Rücksprache mit dem örtlichen Einsatzleiter BR Christoph Nebenführ wurde das kaputte Fahrzeug geborgen und abtransportiert.

 

Einsatzdatum: 29.05.2020 um 16:44 Uhr
Einsatzort: B6 Strkm 8,6
Einsatzcode: T1
Manschaftsstärke: 10
Fahrzeuge: RLFA-2000, WLFA-K
Weitere Einsatzkräfte: FF Harmannsdorf-Rückersdorf, Polizei Ernstbrunn, Hagenbrunn, Korneuburg

Text und Fotos: FF Ernstbrunn

Brand in der Fernwärmehalle
768 1024 BFKDO Korneuburg

Am 29.05.2020 um 07:30 Uhr wurde die Feuerwehr Stetteldorf am Wagram über die Bereichsalarmzentrale Stockerau zu einem Brandverdacht zur Fernwärmehalle nach Starnwörth alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits eine Verrauchung außerhalb des Rauchfangbereichs festgestellt werden. Daraufhin wurde die Alarmstufe gemäß Alarmplan erhöht, sodass schlussendlich neun Feuerwehren zum Brand alarmiert wurden. Die im Einsatz befundenen 64 Feuerwehrmitglieder konnten den Brand rasch löschen, sodass Feuerwehren, die bereits am Weg zum Einsatz waren, storniert wurden. Der Brand konnte im Bereich der Einfüllanlage lokalisiert werden und wurde durch die Feuerwehren unter Einsatz von schwerem Atemschutz rasch gelöscht. Durch das Einschreiten der Feuerwehren, konnte ein größerer Schaden an der infrastrukturell wichtigen Fernwärmehalle, die rund 75 Prozent aller Haushalte im Gemeindegebiet mit Fernwärme beliefert, verhindert werden. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt und Teil der Ermittlungen der Polizei. Ein Brandursachenermittler wurde von der Polizei hinzugezogen. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt, jedoch konnte der Betrieb des Fernheizwerks fortgeführt werden.

Text und Fotos: FF Stetteldorf am Wagram

Frontalzusammenstoß in Pettendorf
1024 768 BFKDO Korneuburg

Am 24. Mai um 15.36 Uhr wurde die FF Pettendorf zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert – 2 Fahrzeuge waren frontal zusammengestoßen.

In den beiden Fahrzeugen befanden sich je 3 Personen, alle Insassen wurden verletzt bzw. eine Person davon schwer. Die Fahrzeuge wurden nach Freigabe durch die Polizei mit dem Hilfeleistungsfahrzeug auseinander gezogen und anschließend mit der Abschleppachse bzw. mit dem WLF der FF Stockerau abtransportiert.

Die FF Pettendorf stand mit 2 Fahrzeugen und 26 Frau/Mann rund 2 Stunden im Einsatz. Weiteres waren 4 Rettungsfahrzeuge, 1 Notarzt und 3 Polizeistreifen vor Ort.

Text und Fotos: FF Pettendorf

Waldohreule gerettet
768 1024 BFKDO Korneuburg

Am 20. Mai wurde die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf um 16:35 Uhr zu einer Tierrettung in die Föhrenhaingasse alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen und zehn Mann aus. Eine Familie fand in ihrem Garten eine tote Waldohreule und bemerkte, dass sich noch eine Zweite in einer Baumkrone befand. Als die Kameraden versuchten, den Greifvogel mit der Teleskopmastbühne aus dem Baum zu retten, floh dieser in einen Strauch. Dort konnte er aber von den Kameraden mit einem Kescher eingefangen und in eine Transportbox gegeben werden. Die Waldohreule wurde daraufhin zur Adlerwarte Kreuzenstein gebracht, wo sie artgerecht aufgezogen und gehalten wird. Die Kameraden wünschen alles Gute und guten Flug!

Text und Fotos: FF-Gerasdorf

PKW-Bergung in Ernstbrunn
628 471 BFKDO Korneuburg

In den Abendstunden des 1. Mai 2020 wurde die FF-Ernstbrunn zu einer Fahrzeugbergung im Kreuzungsbereich der L3085 mit der L3087 (Laaerstrasse/ Dörfles/ Steinbach) alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle war bereits eine Fahrzeugbesatzung der Polizeiinspektion Ernstbrunn vor Ort, welche die Absicherung der Unfallstelle übernahm. Das Unfallfahrzeug kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stand im Graben. Mittels Seilwinde des RLFA konnte der PKW geborgen werden und in der Nähe der Unfallstelle gesichert abgestellt werden.

Übersicht Brand Stetteldorf
Scheunenbrand in Stetteldorf am Wagram
1024 767 BFKDO Korneuburg

Über die Bezirksalarmzentrale Stockerau wurde die FF Stetteldorf am 19. April 2020 um 06:44 Uhr zu einem Scheunenbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen, mit Alarmierungsgrad B3, an die Adresse Neugebäude beordert. Beim Eintreffen am Einsatzort war am Dachstuhl und dem Gebäude selbst schon massive Rauchentwicklung zu sehen.

Von zwei Seiten wurde ein Löschangriff mit zwei Einsatzabschnitten gestartet. Das rasche Eingreifen mit hoher Mannschaftzahl und direktem Vordringen zum Brandherd zeigte rasch Erfolge.

Der angrenzende Schweinestall mit rund 300 Schweinen wurde mittels Druckbelüfter möglichst rauchfrei gehalten, sodass die darin befindlichen Tiere genügend Sauerstoff erhalten haben. Ein Atemschutztrupp befand sich im Schweinestall und schützte die Brandmauer zwischen Brandherd und Stall.

Die genaue Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand von Ermittlungen der Polizei. Im Zuge des Einsatzes wurden keine Personen verletzt. Die im Stall befunden Tiere konnten den Einsatz schadlos überleben.

Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf bedankt sich bei allen anwesenden Feuerwehren für ihre Arbeit und für die hohe Disziplin beim Tragen der Mund-Nasen-Schutzmasken!

Anwesende Einsatzkräfte:

FF Stetteldorf                        3 Fahrzeuge, 28 Mann

FF Niederrussbach               3 Fahrzeuge, 26 Mann

FF Oberrussbach                  2 Fahrzeuge, 16 Mann

FF Eggendorf                         1 Fahrzeug,   10 Mann

FF Stranzendorf                    2 Fahrzeuge, 15 Mann

FF Absdorf                             3 Fahrzeuge, 16 Mann

FF Neuaigen                          3 Fahrzeuge, 16 Mann

FF Stockerau                          1 Fahrzeug,    2 Mann

8 Feuerwehren                     18 Fahrzeuge, 129 Mann

Polizei

Foto: Thomas Grundschober

Bericht ORF: https://noe.orf.at/stories/3044703/

error: Content is protected !!