Beiträge mit den Schlagworten :

Hagenbrunn

Florianimesse mit Angelobung in Klein Engersdorf
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Sonntag, den 22. Mai fand die Florianimesse in der Pfarrkirche Klein Engersdorf statt. Insgesamt konnten 12 neue KameradInnen und Kameraden der Feuerwehren Flandorf und Hagenbrunn angelobt werden. Wir gratulieren Markus Haller, Stefan Haller, Simon Fink, Dominik Bruny, Adrian Forster, Benedikt Forster, Lena Lackermayer, Christoph Fann, Viktoria Schober, Markus Filkorn, Lorenz Polevkovits und Mauro Vitera.

Gut Wehr!

Foto und Bericht
FF Klein Engersdorf

Zahlreiche Einsätze im Bezirk nach starkem Schneefall
800 533 BFKDO Korneuburg

Der neuerliche Wintereinbruch in der Nacht von 8. auf 9. Dezember brachte wieder zahlreiche Einsätze mit sich. Großteils mussten Fahrzeuge geborgen oder abgeschleppt werden.

Hängengebliebene LKW’s auf der S3 Fahrrichtung Hollabrunn

Durch den starken Schneefall am Donnerstag Morgen blieben auf der S3, RiFb Guntersdorf, zwischen Obermallebarn und Göllersdorf mehrere LKWs hängen.
Die FF Sierndorf wurde gemeinsam mit der FF Göllersdorf zur LKW-Bergung alarmiert.
Beim Ausrücken kam die Information, dass die RiFb Guntersdorf kurz vor Göllersdorf komplett blockiert war. Der dadurch versursachte Rückstau reichte bis nach Sierndorf zurück (knapp 6 km).
Daher rückte das VRF zur Lageerkundung auf die S3 aus, das RLFA-2000 wurde über die Landesstrasse Richtung Göllersdorf beordert. Auf der Anfahrt wurde auf der parallel zur S3 laufenden Landesstrasse auf Höhe Viendorf ein PKW im Graben sowie ein hängender Schulbus festgestellt. Der Einsatzort wurde nach einer Erkundung an die örtlich zuständige FF Viendorf übergeben.

Auf der S3 wurde gemeinsam mit der FF Göllersdorf ein LKW nach dem anderen zur Abfahrt Göllersdorf abgeschleppt. Bei einem LKW unterstützten wir den Chauffeur beim Anlegen der Ketten, ein PKW wurde per Starthilfe wieder flott gemacht.
Nach ca. 2,5h war die S3 wieder frei, der Stau löste sich allerdings nur langsam auf.

Wir bedanken uns bei der FF Göllersdorf für die Zusammenarbeit

Bericht und Fotos: FF Sierndorf

                                                                                       * * * * *

2 LKW Bergungen für die FF Ernstbrunn

Aufgrund der winterlichen Bedingungen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ernstbrunn und Merkersdorf am Donnerstagvormittag den 09.12.2021 zu einer LKW-Bergung gerufen.
Die Zusatzinformation der Bezirksalarmzentrale war „LKW in Graben“. Am Einsatzort, der L27 zwischen Ernstbrunn und Merkersdorf, stellten sie fest, dass ein Sattelzug auf der Schneefahrbahn hängen geblieben ist und nicht so wie angekündigt in den Graben gerutscht war. Nach erster Rücksprache mit dem Fahrer des Gespanns war das noch nicht der eigentlicher Einsatzort. Das Rüstfahrzeug „Büffel“ der Freiwilligen Feuerwehr Ernstbrunn übernahm die Bergung mittels Abschleppstange.
Nach der nächsten Kurve stand dann auch schon der nächste Sattelzug mit dem Heck im Graben.
Mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges zogen die Helfer den Sattelauflieger zurück auf die Fahrbahn und mit der Seilwinde des Hilfeleistungsfahrzeuges konnten sie den ganzen Sattelzug wieder auf die Straße bringen.
Nachdem die Fahrbahn gereinigt war, wurde das Gespann mittels Abschleppstange und HLF3 die Steigung hinauf geschleppt. Im Anschluss daran konnte auch der zweite LKW seine Fahrt fortsetzen, und Wehren rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten ihre Einsatzbereitschaft wieder her.

Bericht und Fotos: FF Ernstbrunn

                                                                                      * * * * *

PKW-Bergung in Hagenbrunn

Um 06:58 Uhr wurde die FF Hagenbrunn per „blaulichtSMS“ zu einer PKW Bergung auf der Salzstraße alarmiert. Ein PKW war von der Straße abgekommen und eine Böschung herab gerutscht . Nach Erkundung der Einsatzstelle entschied der Einsatzleiter den PKW mittels Stahlseil wieder auf befestigten Untergrund zu ziehen. Nach erfolgreicher Bergung des PKWs wurde, nach knapp einer Stunde der Einsatz erfolgreich beendet!

Bericht und Fotos FF Hagenbrunn

Dachstuhlbrand (B3) nach Blitzschlag in Hagenbrunn
800 533 BFKDO Korneuburg

In den frühen Morgenstunden des 9. Juli wurde die Freiwillige Feuerwehr Hagenbrunn per Sirene und
„blaulichtSMS“ zu einem Dachstuhlbrand (B3) alarmiert. Auf der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutz-
trupp aus, welcher nach Erkundung mit den Löscharbeiten begann.

Während das Gebäude von außen gekühlt wurde konnten die weiteren Atemschutztrupps der
Feuerwehren Klein Engersdorf,  Flandorf,  Königsbrunn und der Enzersfeld mittels Wärmebildkamera
nach weiten Brandherden suchen.

Auch eine glosende Stelle in einem Schacht wurde gefunden, die Schlussendlich wie alle Brände
abgelöscht werden konnte.

Während der Arbeiten kümmerte sich ein Team vom Roten Kreuz um die Bewohner des Hauses
und deren Nachbarn. Die Polizei sorgte für die Verkehrsregelung auf der Anfahrtsstrecke.

Nach knapp 2 ½ Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden und die Feuerwehren konnten wieder
in das Feuerwehrhaus einrücken. Nach Versorgung der Fahrzeuge, konnte auch die Einsatzbereitschaft
wieder an „Florian Stockerau“ gemeldet werden.

Die Feuerwehr Hagenbrunn bedankt sich bei Polizei, Rotem Kreuz, FF Klein Engersdorf, FF Flandorf,
FF Königsbrunn und FF Enzersfeld für die gewohnt gute Zusammenarbeit beim Einsatz.

error: Content is protected !!