Veranstaltungen

Feuerwehrhauseröffnung in Leitzersdorf
800 533 BFKDO Korneuburg

Die Feuerwehr Leitzersdorf veranstaltete am ersten September Wochenende einen Festtag um die Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses gebührend zu zelebrieren. Nach einer Feldmesse – abgehalten von Diakon Hermann Schölm – fand Feuerwehrkommandant Manfred Kreitmayer in einer Eröffnungsrede ein paar Worte zur neuen Heimat der FF Leitzersdorf: „Ich darf die Feuerwehr Leitzersdorf mittlerweile schon über 20 Jahre begleiten und kann sagen, dass der heutige Festtag rund ums neue Feuerwehrhaus sicherlich bis dato den absoluten Höhepunkt in diesem langjährigen Entwicklungsprozess darstellt!“ Verschiedenste Persönlichkeiten der Öffentlichkeit, wie beispielsweise Leitzersdorfer-Bürgermeisterin Sabine Hopf, Korneuburgs-Bürgermeister Christian Gepp oder auch der Leitzersdorfer Ex-Bürgermeister Franz Schöber sprachen ebenso zum anwesenden Publikum – letzterer überreicht der FF Leitzersdorf im Namen der BGL auch einen Schenk in der Höhe von 20.000€. Mit dieser Summe soll ein Notstrom-Aggregat für die Ortschaft angeschafft werden, dass im Falle eines Blackouts zum Einsatz kommen wird.

Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfried Kargl konnte danach noch einige Auszeichnungen an die Kameraden der FF Leitzersdorf überreichen, darunter auch eine Auszeichnung vom Bundesfeuerwehr-verband für Kommandant BR Manfred Kreitmayer.

Nach Abschluss des offiziellen Teils bediente die FF ihre Gäste in gewohnter Feuerwehrfest-Manier mit Speis und Trank – gemeinsam ließ man ein gelungenes Eröffnungsfest ausklingen.

135-Jahr Jubiläum der FF Stetteldorf am Wagram
800 533 BFKDO Korneuburg

Die Feuerwehr Stetteldorf am Wagram feierte ihren 135. Geburtstag,
die Feuerwehrjugend ihren 30. Geburtstag.

Am 15. August 2021 lud die Freiwillige Feuerwehr zum 135-jährigen Bestandsfest ein. HBI Albert Kainzbauer konnte zu dem Jubiläum zahlreiche Fest- und Ehrengäste begrüßen.
In seiner Ansprache hob Albert Kainzbauer die veränderten Anforderungsprofile der Feuerwehr über die Jahre hervor. Bezirkskommandant-Stellvertreter Brandrat Hannes Holzer verwies in seiner Rede auf die letzten Katastropheneinsätze der niederösterreichischen Feuerwehren in Belgien und Nordmazedonien, wo man sehen konnte welche Schlagkraft die heimischen Florianis haben.

Als Geburtstagsgeschenk überreichte der Abschnittskommandant des Abschnittes Stockerau,
Brandrat Manfred Kreitmayer eine Dankesurkunde an die Feuerwehr.

Als besonderem Dank wurde dem langjährigen Unterabschnittskommandanten Hauptbrandinspektor Johann Lembacher die Ehrenmitgliedschaft der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf am Wagram verliehen.

Fahrzeugsegnung in Untermallebarn
800 533 BFKDO Korneuburg

Am 1. August fand beim Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Untermallebarn
eine Feldmesse mit anschließender Fahrzeugsegnung des neuen Mannschaftstransport-
fahrzeuges durch unseren Pfarrer P. Andreas Hiller statt. Zu diesem Festakt und dem
folgenden Frühschoppen durften wir NR-Abg. Andreas Minnich, Bgm. Gottfried Muck,
Bezirkskommandant-Stv. Hannes Holzer, Abschnittskommandant-Stv. Josef Haselberger
und die Gemeinderäte Leopold Bauer und Markus Kleedorfer begrüßen.

Die geltenden Vorschriften betreffend COVID-19 wurden entsprechend eingehalten.

Mit dem neuen Fahrzeug wurde unserer altes KLF, das fast 40 Jahre im Dienst unserer
Feuerwehr stand, ersetzt.

Nach den Festworten der Ehrengäste wurde das Verdienstabzeichen in Bronze an
Ehrenverwaltungsmeister Günter Berger verliehen und ihm ein Dankeschön für seine
20-jährige Tätigkeit als stellvertretender Leiter des Verwaltungsdienstes ausgesprochen.
Die FF Untermallebarn gratuliert zum Verdienstabzeichen recht herzlich.

Aufhebung des Verbotes von Brauchtumsfeuern
395 375 BFKDO Korneuburg

Mit Novelle der Landeshauptfrau von Niederösterreich vom 9. Juni 2020 wurde die
Änderung der Ausnahmeverordnung vom Verbrennungsverbot für biogene Materialien, mit der dieses Verbot geregelt war, wieder aufgehoben.

Somit sind Osterfeuer, Sonnwendfeuer und Johannesfeuer gemäß den sonstigen Bestimmungen des §1 Z. 2 der Ausnahmeverordnung vom Verbrennungsverbot für biogene Materialien wieder zulässig.

Brauchtumsfeuer_Erlaubnis

Bezirksfeuerwehrtag mit Neuwahlen in Ernstbrunn
1024 683 BFKDO Korneuburg

Am Mittwoch, 29. Jänner 2020, fand in Ernstbrunn der Bezirksfeuerwehrtag statt. Von den 86 Feuerwehren des Bezirkes Korneuburg fanden sich die Kommandanten und Stellvertreter sowie die Bezirkssachbearbeiter zusammen, um Informationen auszutauschen. Bezirksfeuerwehrkommandant Wilfried Kargl konnte neben seinem Stellvertreter Wolfgang Lehner auch Bürgermeister Horst Gangl sowie von der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg BH-Stellvertreter Mag. Thomas Krenhuber begrüßen. Weiters nahmen die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Hannes Holzer und Adolf Huber sowie deren Stellvertreter Johann Tillmann und Josef Haselberger an der Tagung teil. Seitens des Verwaltungsdienstes zeichneten vom Bezirksfeuerwehrkommando Andreas Steuer und Mag. Martin Kogler sowie von den Abschnitten Martin Eidher und Kurt Kaup für die Durchführung verantwortlich.

Die Kommandos der Wehren wurden neben dem Bericht des Verwaltungsdienstes auch vom Bezirksfeuerwehrkommandanten und den Bezirkssachbearbeitern über aktuelle Themen in Kenntnis gesetzt.

Im Anschluss erfolgte die Verleihung von Auszeichnungen: Brandrat Wolfgang Lehner wurde das Verdienstzeichen 1. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes verliehen und er wurde zum Ehrenbrandrat ernannt, da er nach dem Erreichen des 65. Lebensjahres gesetzesbedingt aus seiner Funktion als Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter ausscheiden musste. Ebenfalls aus seiner Funktion als Abschnittskommandant-Stellvertreter ausgeschieden ist Abschnittsbrandinspektor Johann Tillmann, der auch zum Ehrenabschnittsbrandinspektor ernannt wurde. Für ihre jahrelange Tätigkeit als Ausbildner erhielten Gerald Pany und Werner Braun Dankesurkunden.

Ein weiterer Programmpunkt des Bezirksfeuerwehrtages war die Neuwahl des Bezirksfeuerwehrkommandanten-Stellvertreters. Als Kandidaten wurden Hannes Holzer von der FF-Stetten und Stefan Hofmann von der FF der Stadt Korneuburg aus den Reihen der Delegierten vorgeschlagen. Hannes Holzer ging aus dieser Wahl als Sieger hervor und ist nun neuer Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter.

Als Folge dieser Wahl musste auch das Abschnittsfeuerwehrkommando des Abschnittes Korneuburg neu gewählt werden. Als Abschnittsfeuerwehrkommandanten wurden Christoph Nebenführ von der FF Harmannsdorf-Rückersdorf, Rene Novak von der FF Karnabrunn, Alfred Kiesling von der FF Gerasdorf und Stefan Hofmann von der FF der Stadt Korneuburg vorgeschlagen. Diese Wahl konnte Christoph Nebenführ für sich entscheiden, der nun neuer Abschnittskommandant des Feuerwehrabschnittes Korneuburg ist.

Für die Wahl des Abschnittsfeuerwehrkommandanten-Stellvertreters kandidierten Florian Zehetner von der FF Oberrohrbach und Gerald Friczmann von der FF Kleinengersdorf. Hier fiel die Wahl auf Gerald Friczmann, der nun neuer Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter im Feuerwehrabschnitt Korneuburg ist.

Zu guter Letzt wurden auch zwei Unterabschnittsfeuerwehrkommandanten neu gewählt: Dem Unterabschnitt 5 (Harmannsdorf-Rückersdorf) steht nun Christian Fuchsberger von der FF Seebarn vor, der Unterabschnitt 9 (Ernstbrunn) wird von Franz Dober von der FF Au geführt.

Ehrungen verdienter Feuerwehrkameraden Abschnitt Korneuburg
1024 681 BFKDO Korneuburg

Am 22.11.2019 fanden die Ehrungen lang gedienter Feuerwehrkameraden in der Volkshalle in Ernstbrunn statt. Als Ehrengäste durften wir in Vertretung der Frau Landeshauptfrau den EU-Abgeordneten Mag. Mandl, unsere Frau Bezirkshauptfrau Dr. Müllner-Toifl sowie den Bürgermeister von Ernstbrunn EABI Horst Gangl begrüßen, welche sich in ihren Reden bei den zu ehrenden Feuerwehrmitgliedern bedankten.

Von Seiten des Bezirks und der Abschnitte waren LFR Willi Kargl, sein Stv. BR Ing. Wolfgang Lehner, BR Hannes Holzer, ABI Johann Tillmann, BR Adolf Huber und ABI Josef Haselberger zu den Ehrungen erschienen. Das Verwalter-Team mit VI Mag. Martin Kogler, HV Martin Zotter, VI Martin Eidher und HV Kurt Kaupt sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Florianikapelle in Oberrohrbach wurde gesegnet
676 960 BFKDO Korneuburg

Am Sonntag, 9. Juni 2019, konnte die FF-Oberrohrbach gemeinsam mit der Marktgemeinde Leobendorf nach monatelangen Sanierungsarbeiten die „Neueröffnung“ der renovierten Florianikapelle feiern.

Nach einer Feldmesse vor der Kapelle, zelebriert durch FKUR Tomasz Iwandowski, wurde in einigen Ansprachen die Geschichte der heutigen Florianikapelle den anwesenden Gästen, darunter Vertreter der Politik, Abordnungen von Feuerwehren aus dem Bezirk Korneuburg, der Polizei und dem Roten Kreuz erörtert. Im Anschluß gab es am Kirchenplatz einen kleinen Frühschoppen und für alle Gäste die Möglichkeit die Kapelle zu besichtigen.

Nachdem 1848 eine Holzkapelle im Zuge eines großen Brandereignisses ein Raub der Flammen wurde, beschlossen Bewohner an der selben Stelle eine neue kleine Kirche zu errichten. Im Jahr 1964 wurde diese durch ein größeres Gebäude ersetzt, da diese Kapelle zu klein wurde. Zusehendes verfällt diese Kapelle, bis 1977 der Gemeinderat Leobendorf auf Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Oberrohrbach entschied, die Kapelle zu renovieren und dem Hl. Florian zu weihen.

Heute, 41 Jahre später, wurde die Florianikapelle sowohl außen als auch innen saniert und u.a. eine Vitrine für zahlreiche Ausstellungsstücke angeschafft.

Die FF-Oberrohrbach bedankt sich bei der Marktgemeinde Leobendorf für die durchgeführte Sanierung. Hier geht der Dank insbesondere an Fr. Bürgermeister Magdalena Batoha und Ortsvorsteher Hans Reinsperger.

Ein großes Dankeschön ergeht auch an den Altkommandanten Rudolf Rohringer, welcher 1977 initiierend und federführend beim Projekt „Florianikapelle“ war und sich bis zum heutigen Tag um „seine“ Kapelle sorgt.

Text und Fotos: FF-Oberrohrbach

110 Jahre FF-Schmida und Segnung des Feuerwehrhaus-Zubaus
1024 768 BFKDO Korneuburg

Am Sonntag, 2. Juni 2019, fand der Festakt zum 110. Gründungsjubiläum der FF-Schmida und die Eröffnung des Feuerwehrhaus-Zubaus statt. Feuerwehrkommandant OBI Franz Anzböck konnte dazu Bezirkshauptfrau Dr. Waltraud Müllner-Toifl, Bürgermeister Josef Anzböck, Elisabeth von Auersperg-Breunner mit Gatten Alexander,  Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfried Kargl, Abschnittskommandant BR Adolf Huber, Abschnittskommandant-Stv. ABI Josef Haselberger, Abschnittsverwalter HV Kurt Kaup, Unterabschnittskommandant HBI Werner Braun und den ehem. Abschnittsfeuerwehrkommandanten EBR Johann Riefenthaler begrüßen. Weiters nahmen Abordnungen der Feuerwehren der Gemeinde Hausleiten am Festakt teil. Der Festgottesdienst wurde von Feuerwehrkurat Mag. Andreas Guganeder zelebriert.

Nach den Festansprachen und den Dankesworten wurde Rudolf Pohl mit dem Verdienstzeichen 3. Klasse des NÖLFV und Gerald Zeinzinger mit dem Verdienstzeichen 3. Klasse des ÖBFV ausgezeichnet. Elisabeth von Auersperg-Breunner erhielt für Ihre Unterstützung der FF-Schmida beim Hausumbau die Floriani-Plankette des NÖLFV. Feuerwehrkurat Mag. Guganeder erhielt weiters des Ernennungsdekret zum Bezirksfeuerwehrkuraten überreicht.

Fotos: HV Kurt Kaup

Feuerwehrjugend zeigte ihr Können
1024 768 BFKDO Korneuburg

Am 6. April fand der Wissenstest und die Wissenstestspielabnahme für den Bezirk Korneuburg im Feuerwehrhaus Gerasdorf statt.

213 Teilnehmer von 17 Gruppen stellten sich erfolgreich der wichtigsten Wissensüberprüfung der NÖ Feuerwehrjugend und absolvierten je nach Leistungsstufe die Stationen Testblatt, richtiges Verhalten, Notrufnummern und Alarmsignale, Gerätekunde, Knoten, Dienstgrade, Geräte für den Brandeinsatz/Technischen Einsatz, Ausrüstung und Kleinlöschgeräte mit praktischem Einsatz eines Feuerlöschers bei einem angenommenen Papierkübelbrand. Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Ing. Wolfgang Lehner zog im Zuge der Abzeichenübergabe äußert zufrieden Bilanz über die tollen Leistungen der Jugend. Er bedankte sich für die gute Organisation dieser größten Leistungsüberprüfung des BFKDO bei BSB Feuerwehrjugend Karl Großhaupt und stellvertretend für sein tolles Team bei Gerasdorfs Kommandant Alfred Kiesling. Weiters zollte er den Jugendbetreuern und Bewertern für die viele geleistete Arbeit im Zuge der Vorbereitung und der Testabnahme seinen Respekt. Die Abzeichen und Urkunden wurden von Vizebürgermeister Mag. Dietmar Ruf, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Hannes Holzer, dem Leiter des Verwaltungsdienstes im BFKDO VI Martin Eidher, Kommandant HBI Alfred Kiesling, Abschnittssachbearbeiter Feuerwehrjugend Lisa Kaufmann, Bezirkssachbearbeiter Feuerwehrjugend Karl Großhaupt und  Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Ing. Wolfgang Lehner überreicht. Im Anschluß gab es noch das traditionelle Gruppenfoto und danach konnten die erfolgreichen Jugendfeuerwehrmitglieder mit ihren Betreuer(inne)n ihren Heimweg antreten.

Ehrung verdienter Feuerwehrkameraden im Abschnitt Korneuburg
1024 683 BFKDO Korneuburg

Die Ehrung langjähriger und verdienter Feuerwehrmitglieder steht jedes Jahr in den letzten Novembertagen am Programm des Abschnittsfeuerwehrkommandos Korneuburg. So fand sie dieses Jahr am Freitag, 23. November, im Gasthaus Scheiterer in Enzersfeld statt.

Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Ing. Wolfgang Lehner konnte zahlreiche Funktionäre der Feuerwehr begrüßen, u.a. die Abschnittskommandanten BR Hannes Holzer und BR Adolf Huber, die Abschnittskommandanten-Stv. ABI Johann Tillmann und ABI Josef Haselberger, Verwaltungsrat Andreas Steuer,  Verwaltungsinspektor Martin Kogler, Verwaltungsinspektor Martin Eidher sowie Hauptverwalter Kurt Kaup. Seitens der Ehrendienstgrade waren EOBR Friedrich Zeitlberger, EABI Horst Gangl und EVI Karl Böhm anwesend.

Ihre Dankesworte an die geehrten Kameraden richteten auch der Abgeordnete zum NÖ-Landtag und Bürgermeister von Korneuburg MSc. Christian Gepp, die Bezirkshauptfrau Dr. Waltraud Müllner-Toifl sowie der Bürgermeister von Enzersfeld Ing. Gerald Glaser.

Liste der ausgezeichneten Feuerwehrmitglieder:

70jährige verdienstvolle Mitgliedschaft: Leopold Ehmoser (Wetzleinsdorf)

60jährige verdienstvolle Mitgliedschaft: Josef Zwanziger (Enzersfeld), Karl Wannemacher (Hagenbrunn), Josef Kurz und Franz Riepl (Hipples), Karl Hösch (Karnabrunn), Günter Koller und Fritz Schuster (Langenzersdorf), Josef Eisenhut und Johann Mantler (Wetzleinsdorf), Rudolf Teufelhart (Würnitz)

50jährige verdienstvolle Mitgliedschaft: Wilhelm Zwanziger (Enzersfeld), Rudolf Zotter (Ernstbrunn), Josef Fischer und Rudolf Schwarzböck (Hagenbrunn), Ernst Brunnhuber und Franz Lehner (Hetzmannsdorf), Franz Lachmann (Karnabrunn), Josef Fetti und Josef Maisser (Mollmannsdorf), Franz Bauer (Tresdorf), Alois Kainz (Weinsteig), Franz Gansfuss (Würnitz)

40jährige verdienstvolle Mitgliedschaft: Franz Smrsch (Ernstbrunn), Karl Fein (Hagenbrunn), Johann Freymüller, Karl Fürst, Mathias Zott und Leopold Zwanzinger (Harmannsdorf-Rückersdorf), Franz Riepl (Hipples), Josef Hasch (Karnabrunn), Bernhard Hermann (Königsbrunn), Martin Germ und Martin Ruzicka (Langenzersdorf), Walter Forstner und Franz Kronberger (Merkersdorf), Alfred Pusch (Mollmannsdorf), Wolfgang Rohringer (Oberrohrbach), Franz Diewald (Simonsfeld), Richard Dannhauser (Steinbach), Roland Kittler, Johann Kugler und Josef Windisch (Tresdorf), Josef Berthold, Leopold Grabler, Johann Kaiser, Leopold Klug und Josef Schmöllerl (Wetzleinsdorf)

25jährige verdienstvolle Mitgliedschaft: Ing. Ernest Vögerle (Gerasdorf), Martin Schwarzböck, Josef Fischer und Franz Haas (Hagenbrunn), Markus Lenz (Hetzmannsdorf), Reinhard Thürr und Alois Brenner (Kleinengersdorf), Robert Kittel (Korneuburg), DI (FH) Franz Gindl und Robert Pusch (Mollmannsdorf), Andreas Müller, Gerald Schmid und Gerald Windisch (Seyring), Franz Thenmayer und Thomas Thenmayer (Simonsfeld)

Verdienstmedaille 2. Klasse NÖLFV: Jacques Lewandofsky (Korneuburg)

Verdienstmedaille 3. Klasse NÖLFV: Gerald Friczmann (Kleinengersdorf)

Ausbilderverdienstabzeichen Bronze: Christof Eichberger (Enzersfeld), Rene Novak (Justizanstalt Korneuburg)

Fotos: Michael Ruzicka (FF-Langenzersdorf)

error: Content is protected !!