Monatsarchiv :

Juni 2021

KHD-Einsatz nach Unwetter in Schrattenberg (MI)
800 533 BFKDO Korneuburg

Bei dem verheerenden Unwetter, das am 24. Juni 2021 über der Ortschaft Schrattenberg
(Bezirk Mistelbach) niederging, sind fast alle Häuser durch den Hagel stark beschädigt worden.
Seit dem stehen die Feuerwehren aus dem Bezirk Mistelbach täglich im Einsatz um die Dächer
provisorisch zu sichern und abzudichten.

Nachdem am 28. Juni ein KHD-Zug aus dem Bezirk Gänserndorf die örtlichen Kräfte unterstützte,
wurden am 29. Juni Spezialfahrzeuge aus dem Bezirk Korneuburg zur Unterstützung des KHD
Mistelbach angefordert. Unter der Führung von KHD-Bereitschaftskommandant HBI Alfred
Kiesling (FF Gerasdorf) wurde ein Zug aus drei WLFA-K (Ernstbrunn, Korneuburg, Sierndorf)
sowie eine DLK (Gerasdorf) zusammengestellt, welcher sich bereits frühmorgens in Schrattenberg
traf.

Der Auftrag war, mit Hilfe der Arbeitskörbe der WLFA-K und der DLK, Dachdecker und Spengler
auf die Dächer zu bringen und sie dort während der Sicherungs- und Abdeckarbeiten zu sichern.

In Zusammenarbeit mit den Feuerwehren um Laa a. d. Thaya wurden im Laufe des Tages 31 Einsatz-
stellen abgearbeitet. Im Zuge dieses Einsatzes kam es zu keinerlei Zwischenfällen, sodass alle
Kameraden gegen 18:00 Uhr wieder einrücken konnten.

Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz in Niederhollabrunn
800 533 BFKDO Korneuburg

Am 17. Juni absolvierte eine Gruppe der FF Niederhollabrunn die Ausbildungsprüfung
Technischer Einsatz. Dies war nach den Ausbildungsprüfungen Löscheinsatz und Atemschutz
innerhalb von 2 Monaten bereits das dritte Antreten zur einer Ausbildungsprüfung – rekordverdächtig!

Das Prüferteam unter der Leitung von BI Georg Hammerschmidt konnte sich von den praktischen
Fähigkeiten und dem theoretischen Wissen überzeugen. Die Gruppe unter dem Kommando von
VI Martin Kogler war bestens darauf vorbereitet. Somit konnte auch diese Ausbildungsprüfung
erfolgreich abgeschlossen werden.

Unter den Beobachtern waren auch BFKDT-STV BR Hannes Holzer, AFKDT BR Manfred Kreitmayer
und BGM Jürgen Duffek, die im Anschluss der Gruppe gratulieren konnten.

Menschenrettung nach Verkehrsunfall
1024 768 BFKDO Korneuburg
Mittels Sirene und Blaulicht SMS wurde die Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn um 02.49Uhr zu einer Menschenrettung aus dem Schlaf gerissen.
Nur zweieinhalb Minuten später rückten die Florianis mit 4 Fahrzeugen und 23 Mann zum Einsatzort aus.
Auf der L28 zwischen Ernstbrunn und Naglern kam ein junger Fahrzeuglenker mit seinem Kleinwagen kurz vor Naglern in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Baum.
Der Fahrer wurde bereits vom anwesenden First Responder und vom Roten Kreuz medizinisch versorgt.
Die Feuerwehr schaffte einen Zugang über die Fahrertüre und konnte mit dem Anwesenden Notarzt- und Rettungsteam eine schonende Menschenrettung durchführen. Anschließend wurde der Patient mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum Krems geflogen.
Nach der Bergung des Unfallwagens und der Straßenreinigung konnte die Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
error: Content is protected !!