Monatsarchiv :

Juli 2022

Wenn die Feuerwehr nicht nur Brände löscht
800 533 BFKDO Korneuburg

Der Feuerwehrmedizinische Dienst bei den Festspielen Stockerau.

Sicherlich ist das Löschen von Bränden die Hauptaufgabe der Feuerwehr. Jedoch gibt es auch Sonderdienste bei der Feuerwehr. Einer unter diesen verschiedenen Fachbereichen ist der Feuerwehrmedizinische Dienst.

Für diesen Bereich werden Feuerwehrmitglieder mit besonderer Ausbildung, wie zum Beispiel Ärzte, Notfallsanitäter und Personen mit einer Krankenpflegeausbildung herangezogen. Im Bereich des Bezirksfeuerwehrkommandos Korneuburg wird der Feuerwehrmedizinische Dienst durch den Bezirksfeuerwehrarzt und Stadtarzt von Stockerau, Dr. Amir BARADAR geleitet.

Bei den Festspielen in Stockerau wird von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Stockerau die Brandsicherheitswache, sowie durch den Feuerwehrmedizinischen Dienst auch die medizinische Erstversorgung von Besuchern und Künstlern gewährleistet.

„Bei den Festspielen kommt es in einer Saison zu rund 10 Einsätzen für den FMD“, so Dr. BARADAR. In den Jahren in denen Dr. BARADAR die Einsätze leitete, kam es zu Schnittverletzungen, Stürzen und auch Kreislaufkollapsen, die mit entsprechender Notfallausrüstung inklusive einem Defibrillator erfolgreich gemeistert wurden.

Am Foto:             Sachbearbeiterin (SB) Safira BAUER (DGKP – Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin), Verwalter (V) Peter W. PLEYER (NFS-NKV – Notfallsanitäter und Notfallkompetenz Venenzugang und Infusion) und Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Amir BARADAR

 

Bericht und Fotos
BFKDO Korneuburg

Schöne Ferientage im Haus der Feuerwehrjugend
800 533 BFKDO Korneuburg

Vom 22. – 26. Juli besuchte die FJ Stetteldorf das Haus der NÖ FJ

Wie schon zur Tradition geworden verbrachte die Feuerwehrjugend Stetteldorf einige Tage im Haus der niederösterreichischen Feuerwehrjugend in Altenmarkt im Yspertal.

Neben den sieben Jugendlichen fuhren nebst den Betreuern auch das Kommando der FF Stetteldorf mit. Natürlich stand der Spaß im Vordergrund. Nichts desto trotz wurden auch einige feuerwehrspezifische Aktivitäten durchgenommen, unter anderem der Aufbau einer mobilen Dammsperre und das Errichten eines Holzsteges ohne Verwendung von Nägeln und Schrauben.

Der Höhepunkt für die Jugendlichen war sicherlich der Bogenparcours. Dabei tauschten die Jugendlichen den Schlauch und das Strahlrohr, als gewohntes Gerät, gegen Pfeil und Bogen.

Der Jugendbetreuer und Kommandant Stellvertreter Roland Kainz brachte seine Schützlinge wieder gesund nach Hause und konnte auf vier spannende Tage im Haus der Feuerwehrjugend zurückblicken.

Fotos und Bericht
FF Stetteldorf/Wagram

Hochzeit von Stephanie und Wolfgang in Sierndorf
800 533 BFKDO Korneuburg

Am 23. Juli gaben sich Stephanie Plattner und Wolfgang Unterberger in der Schloßkirche in Sierndorf das Ja-Wort.

Da Stephanie im Bezirksausbilderteam Atemschutz und Wolfgang im Bezirksausbilderteam Grundlagen Führung tätigt sind und Wolfgang nebenbei auch noch hauptberuflich im NÖ-Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln als Ausbilder arbeitet, durfte natürlich eine Abordnung der Feuerwehren nicht fehlen.

Die Kameraden der FF Seyring, bei der Wolfgang Mitglied ist, errichtete im Schloßpark einen Bogen aus Feuerwehrschläuchen.  Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfired Kargl, der Kommandant der
FF Seyring HBI Gerald Schmid sowie Bezirkssachbearbeiter Ausbildung OBI Franz Tittler gratuliertem der frisch vermähltem Paar. Auch eine Abordnung des NÖ-Feuerwehr- und Sicherheitszentrums war dabei und überreichte dem Paar ein selbstgebasteltes HLF.

Bevor es bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen eine Abkühlung gab, mussten Stephanie und Wolfgang noch einen Schlauch zerschneiden.

Wir wünschen Stephanie und Wolfgang alles Gute für den weiteren gemeinsamen Lebensweg!

Bericht und Foto
BFKDO Korneuburg

Erneut ein Mähdrescherbrand – dieses mal in Pettendorf
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Donnerstag den 21. Juli um 19:55 Uhr wurden die Feuerwehren Pettendorf, Gaisruck, Hausleiten und Seitzersdorf-Wolfpassing zu einen Mähdrescherbrand alarmiert.

Der Brand konnte mit dem Hilfeleistungsfahrzeuges der FF Pettendorf unter Atemschutz mittels Schnellangriffseinrichtung rasch gelöscht werden. Danach wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkameras kontrolliert und Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Der Mähdrescher wurde im Anschluss mit einen Traktor in ein benachbartes Feld gezogen und die Brandstelle mittels Traktor und Grubber aufgelockert.

Bericht und Fotos
FF Pettendorf

Mähdrescherbrand bei Au
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Samstagabend, den 16. Juli 2022 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Au, Ernstbrunn und Klement zu einem Mähdrescherbrand auf die Bundesstraße 6, Höhe Römerbrücke, alarmiert.
Die erst eintreffende Freiwillige Feuerwehr Au konnte den Brand mithilfe von Wasser aus dem Kleinlöschfahrzeug-Wasser und mehreren Feuerlöschern zum Großteil bekämpfen.
Der Atemschutztrupp von dem Hilfeleistungsfahrzeug 3 Ernstbrunn nahm die weitere Brandbekämpfung im Inneren des Erntegerätes vor.
Mit den zwei Schnellangriffseinrichtungen wurden die letzten Flammen bekämpft.
Das noch nicht abgeerntete Feld und der Mähdrescher wurden mit der Wärmebildkamera immer wieder auf Glutnester und heißen Stellen kontrolliert.
Die Freiwillige Feuerwehr Au führte im Anschluss gemeinsam mit dem Landwirt die Bergung des abgebrannten Mähdreschers durch.

Bericht und Fotos
Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn

Brand eines Holzhauses in Stockerau
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Samstag gegen 21:30 Uhr bemerkte ein Bewohner einen Brand im Inneren des Gebäudes. Sofort wurde die Feuerwehr verständigt.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Holzhaus bereits im Vollbrand, glücklicherweise wurden keine Personen im Gebäude vermisst. Einsatzleiter Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Willfried Kargl forderte daher weitere Kräfte an und die Alarmstufe wurde auf B3 erhöht. Da an einen Innenangriff nicht mehr zu denken war, wurde ein umfassender Außenangriff mit mehreren Löschleitungen sowie einem Wasserwerfer durchgeführt.

Die Löschwasserversorgung wurde mittels Hydranten und dem nahen Senningbach sichergestellt. Nach rund 45 Minuten waren die Flammen Großteils gelöscht, zahlreiche Glutnester im Inneren des Gebäudes glosten aber weiter. Mit Hilfe eines Baggers wurde das Holzhaus nach und nach abgetragen, damit auch die restlichen Brandstellen und Glutnester abgelöscht werden könnten.

Nach rund 1,5 stunden konnten bereits die ersten Kräfte wieder abrücken, die Feuerwehren Stockerau und Spillern blieben noch am Einsatzort, um ev. Nachlöscharbeiten durchführen zu können. Gegen 4 Uhr konnte dann endlich Brand-Aus gegeben werden und auf die verbliebenen Feuerwehren konnten nach einer langen Nacht wieder einrücken.

Ebenfalls vor Ort war jeweils ein Fahrzeug der Polizei sowie des Roten Kreuz.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Stockerau, Ober- und Unterzögersdorf, Spillern sowie Leitzersdorf mit 76 Mann und 15 Fahrzeugen.

Bericht und Fotos
Presseteam BFKDO Korneuburg

Schwerer Verkehrsunfall auf der S3
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Mittwochmorgen kam es aus uns unbekannter Ursache im derzeit einspurig geführten Baustellenbereich der S3 zwischen Göllersdorf und Obermallebarn zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Lieferwagen und einem mit Flüssiggas befüllten LKW. Dabei wurde der Fahrer des Lieferwagens massiv im Fahrzeug eingeklemmt.

Laut Alarmplan wurden die Freiwilligen Feuerwehren Göllersdorf, Viendorf und Sierndorf mittels Sirene/Personenrufempfänger/SMS zum Unfallort gerufen.
Die FF Sierndorf unterstützte die örtlich zuständige Feuerwehr Göllersdorf bei der Absicherung der Unfallstelle sowie der Menschenrettung aus dem Lieferwagen mit hydraulischem Rettungsgerät und bauten einen zweifachen Brandschutz beim LKW auf. Die vom LKW auslaufenden Betriebsmittel wurden aufgefangen und gebunden.
Leider konnte der Notarzt nur noch den Tod vom Lenker des Lieferwagens feststellen.
Der verunfallte Lieferwagen wurde nach Freigabe durch die Polizei von der Freiwilligen Feuerwehr Göllersdorf abtransportiert.

Die FF Sierndorf konnte nach rund 3 Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Im Anschluss wurde noch das Flüssiggas in einen Ersatzwagen umgepumpt und der LKW von einer Spezialfirma geborgen.
Die S3 war während der Bergungsarbeiten bis etwa 16:00 Uhr für den gesamten Verkehr zwischen Göllersdorf und Obermallebarn gesperrt.

Unsere tiefe Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen des Unfallopfers.

Bericht und Fotos
FF Sierndorf

70. NÖ-Landesfeuerwehrleistungs-bewerbe in Tulln
800 533 BFKDO Korneuburg

Am 1. und 2. Juli fanden in Tulln bei bestem Wetter die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe statt.
Rund 800 Gruppen traten in den unterschiedlichen Bewertungsklassen an. Anders als in den Jahren
vor der Pandemie wurde den Bewerbsgruppen ein sogenanntes Zeitfenster zugewiesen, wo der Start
zum Bewerb erfolgen musste. Weiters gab es auch keinen Staffellauf. Die Siegerehrung fand am
Samstag im Kreise der Siegergruppenkommandanten statt.

Die Landessieger in den einzelnen Bewertungsklassen sind:

Bronze Klasse A                      Trattenbach                                469,90 Punkten
Bronze Klasse A Damen        Maria Raisenmarkt                    462,39 Punkten
Bronze Klasse B                      Thallern 2                                    477,59 Punkten

Silber Klasse A                        Inning 1                                        465,42 Punkten
Silber Klasse A Damen         Kottingneusiedl 4                       444,28 Punkten
Silber Klasse B                       Kottingneusiedl 2                       472,41 Punkten

Vom Bezirk Korneuburg nahmen 22 Gruppen teil.

Bronze Klasse A

15. Harmannsdorf-Rückersdorf 1              465,01 Punkte
89. Mollmannsdorf                                      449,95 Punkte
94. Sierndorf                                                 449,48 Punkte
111. Niederrußbach 1                                    447,76 Punkte
117. Senning 1                                                445,32 Punkte
130. Harmannsdorf-Rückersdorf 2          442,63 Punkte
157. Königsbrunn                                         437,46 Punkte
161. Ernstbrunn 1                                         436,85 Punkte
180. Stetteldorf                                            433,82 Punkte
185 Seebarn                                                  433,24 Punkte
192. Langenzersdorf                                   432,31 Punkte
222. Höbersdorf                                          426,41 Punkte
225. Spillern 1                                              426,25 Punkte
229. Pettendorf 1                                        425,28 Punkte
256. Niederfellabrunn                               419,31 Punkte
266. Seitzersdorf-Wolfpassing                415,73 Punkte
304. Niederhollabrunn                             405,16 Punkte
307. Stranzendorf                                      403,16 Punkte
310. Leobendorf                                         402,22 Punkte
329. Pettendorf 1                                        392,91 Punkte

Bronze Klasse B

24. Spillern 2                                             458,76 Punkte
39. Stetteldorf 2                                        432,55 Punkte

Silber Klasse A

42. Niederrußbach 1                                449,02 Punkte
53. Senning 1                                             445,27 Punkte
79. Harmannsdorf-Rückersdorf 1         437,48 Punkte
89. Mollmansdorf                                     433,13 Punkte
126. Königsbrunn                                       419,71 Punkte
159. Ernstbrunn 1                                      404,01 Punkte
190. Seebarn                                              386,80 Punkte
193. Niederhollabrunn                            383,69 Punkte
198. Stetteldorf                                           377,19 Punkte

Herzliche Gratulation an die Bewerbsgruppen für die gezeigten Leistungen.

Bericht und Fotos
Presseteam BFKDO Korneuburg

error: Content is protected !!