Monatsarchiv :

März 2022

Chargenfortbildung zum Thema „Radioaktivität“ in Leitzersdorf
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Abend des 21. März fand im Feuerwehrhaus Leitzersdorf eine Chargenfortbildung zum Thema „Radioaktivität“ statt. Erstmals bestand dabei die Möglichkeit, entweder vor Ort den interessanten Vortrag zu hören, oder via MS Teams online teilzunehmen.

Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Manfred Kreitmayer eröffnete die Fortbildung und konnte als Vortragenden V Sascha Müller von der FF Maisbirbaum begrüßen. Beruflich ist Sascha Müller beim Österreichischen Bundesheer tätig und übt seit 2013 die Funktion des Strahlenschutzbeauftragten aus.

Der Vortrag war in 4 Themenblöcke geteilt

  • Grundlegendes über ionisierende Strahlung
  • Alarmierung bei einer Katastrophe
  • Verhalten Zuhause
  • Verhalten der Freiwilligen Feuerwehren

Im ersten Block wurden den Teilnehmern grundlegende Informationen zum Thema Strahlung gegeben und wie sie sich auf den menschlichen Körper auswirken kann. Danach wurde der Ablauf der Alarmierung im Katastrophenfall anhand der Folien dargestellt. Dabei wurden die unterschiedlichen Warnsignale nochmals besprochen.
Im dritten Teil der Fortbildung erklärte der Vortragende, wie man sich zu Hause vorbereiten, bzw. im Alarmfall verhalten sollte. Abschließend war das Verhalten innerhalb der Feuerwehr Thema. Anhand eines Feuerwehrfahrzeuges wurde einfache Methoden gezeigt, die jede Feuerwehr mit der ihr zu Verfügung stehenden Mitteln durchführen kann. Das beginnt schon mit der persönlichen Hygiene jedes Feuerwehrmitgliedes sowie dem Reinigen der Bekleidung und Ausrüstung nach Einsätzen

BR Manfred Kreitmayer bedankte sich im Anschluss an den Vortragenden V Sascha Müller sowie bei ASB OBI Peter Gamsjäger für die Ausarbeitung der Chargenfortbildung. Insgesamt nahmen rund 50 Kameradinnen und Kameraden vor Ort bzw. Online teil.

Bei allen Kameradinnen und Kameraden, die im Feuerwehrhaus teilnahmen wurde von ASB Stefan Hütt ein COVID-Schnelltest durchgeführt.

Powerpoint-Präsentation: OBI Peter Gamsjäger und V Sascha Müller
Link zur Präsentation:  Chargenfortbildung

Bericht und Fotos
AFKDO Stockerau

B2 Garagenbrand in Karnabrunn
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Montag, dem 21.03.2022 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Großrußbach, Hipples, Karnabrunn, Kleinebersdorf, Weinsteig und Wetzleinsdorf zu einem Zimmerbrand in Karnabrunn alarmiert.
Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Garage in Brand geraten war.
Ein Atemschutztrupp bekämpfte das Feuer und konnte nach wenigen Minuten „Brand aus“ geben.
Nachdem die Räume belüftet und das restliche Brandgut nach draußen gebracht wurde, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.
Nach knapp einer Stunde konnten alle Freiwillige Feuerwehren ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Verletzt wurde niemand.

 

Fotos Freiwillige Feuerwehr Weinsteig

FJ Leitzersdorf – Erprobung und Erprobungsspiel am 19.03.2022
800 533 BFKDO Korneuburg

Am 19.03.2022 fand bei der Feuerwehrjugend Leitzersdorf die Erprobung statt.

Dieser Herausforderung stellten sich 15 Mädchen und Burschen, welche die 1. Erprobung oder das 1. Erprobungsspiel zu absolvieren hatten.

In den Disziplinen

– Geräte für den technischen Einsatz
– Geräte für den Brandeinsatz
– Kleinlöschgeräte
– Umgang mit dem Strahlrohr
– Bekleidung sowie dem
– Testblatt

wurden die Jugendlichen auf ihre Leistungen überprüft und konnten dies bravourös meistern.

Im Anschluss konnten BR Manfred Kreitmayer und BSB Karl ‚Noko‘ Großhaupt allen Teilnehmern die neuen Dienstgrade überreichen.

Zur Feier des Tages wurde auch für eine Jause gesorgt, bei welcher der Abend schön ausklingen konnte.

Bericht: FF Leitzersdorf
Fotos. AFK Stockerau

2 Module des BFKDO Korneuburg an einem Tag
800 533 BFKDO Korneuburg

Modul Arbeiten in der Einsatzleitung und angehende Schiffsführer im Bereich des Bezirksfeuerwehrkommandos ausgebildet! 

Am 19.03.2022 fand in den Räumlichkeiten des Feuerwehrhauses in Stockerau das Modul „Arbeiten in der Einsatzleitung“ statt. Nach erfolgter Funkausbildung in der Feuerwehr haben bei diesem Modul Funker die Möglichkeit sich für die Tätigkeiten in einer Einsatzleitung ausbilden zu lassen. 

An diesem Kurs nehmen 26 Mitglieder aus dem Bezirk Korneuburg teil. Die Anzahl der Teilnehmer wurde coronabedingt dezimiert, um die Sicherheitsabstände der Auszubildenen im Lehrsaal und in den Pausen zu gewährleisten.
Nach dem theoretischen Teil der Ausbildung am Vormittag wurde am Nachmittag das Arbeiten in der Einsatzleitung praktisch mit mehreren Aufgaben geübt.

Zur gleichen Zeit fand im Sportzentrum alte Au, die Ausbildung zum Schiffsführer 10m statt. Bei diesem Patent ist es den Schiffsführern erlaubt, Boote von 10 Metern Länge auf Wasserstraßen und Binnengewässern zu steuern. 

Die theoretische Ausbildung der 25 Teilnehmer der Feuerwehren Ernstbrunn, Korneuburg, Langenzersdorf, Leobendorf, Niederhollabrunn, Stockerau und Untermallebarn erfolgte durch Jacqueline Strasser der Firma Boat Adventure Wachau. 

Nach erfolgreichem Abschluss des Theorieteils werden die angehenten Schiffsführer in Gruppen zu sechs Teilnehmer den Praxisteil absolvieren.  

Das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg bedankt sich bei den Teilnehmern für ihre Bereitschaft zur Ausbildung und wünscht ihnen mit ihrem neu erlernten Wissen und dem damit verbundenen neuen Aufgaben alles Gute auf ihren weiteren Weg.

Waldbrandverordnung 2022
800 533 BFKDO Korneuburg
Das BFKDO Korneuburg informiert über die, aufgrund der anhaltenden Trockenperiode in ganz Österreich, neu in Kraft getretene Waldbrandverordnung der BH Korneuburg.
Stand 16.03.2022.
Datenquellen: ZAMG – https://data.hub.zamg.ac.at
BH Korneuburg
Feuerwehr-Urgestein ist 80 Jahre
800 600 BFKDO Korneuburg

Am Freitag dem 11. März 2022 durfte eine kleine Abordnung der Feuerwehr Wiesen ihrem langjährigen Feuerwehrkommandanten EOBI Erich Westermeier zum 80. Geburtstag gratulieren. Erich Westermeier war von 1965 bis 2007, das heißt 42 Jahre der Kommandant der örtlichen Feuerwehr und ist somit sicher einer der am längst dienenden Kommandanten in ganz Niederösterreich ! Für einen besonderen Anlass muss es natürlich auch ein besonderes Geschenk geben und so durften Feuerwehrkommandant VI Gerald Pany, Feuerwehrkommandantstellvertreter BI Johann Lang sowie HLM Johann Bayerl und LM Herbert Zeitlhofer dem Jubilar einen handgeschnitzten Feuerwehrhelm überreichen. Bei der kleinen Feier wurden alle Gratulanten vom rüstigen Altkommandanten mit alten Geschichten und Erzählungen köstlich unterhalten.

Bericht und Foto
FF Wiesen

B2 Wohnungsbrand am Ernstbrunner Hauptplatz
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Donnerstagnachmittag, dem 10.03.2022 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ernstbrunn und Simonsfeld zu einem Wohnungsbrand am Ernstbrunner Hauptplatz alarmiert.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Brand auf einer Terrasse. So wie auch bei dem Wohnhausbrand in Simonsfeld vor einigen Tagen, bemerkte auch dieses Mal ein Nachbar das Feuer und verhinderte mit ersten Löschversuchen eine schlimmere Brandausbreitung.
Ein Atemschutztrupp löschte die letzten Glutnester ab, entfernte das Brandgut und kontrollierte mit der Wärmebildkamera die gesamte Terrasse.
Nach 40 Minuten konnten alle eingesetzten Kräfte wieder abrücken und ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Fotos Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn
B3 Dachstuhlbrand in Simonsfeld
800 533 BFKDO Korneuburg

Am Donnerstagabend, den 03.03.2022 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ernstbrunn, Lachsfeld, Maisbirbaum, Merkersdorf, Naglern, Simonsfeld und Steinbach zu einem B3 Dachstuhlbrand in Simonsfeld alarmiert.
Eine Holzverkleidung ist aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten und hatte schon auf den Dachstuhl übergegriffen. Ein Nachbar konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher und Gartenschlauch in Schach halten und verhinderte somit schlimmeres.
Die Freiwillige Feuerwehr Simonsfeld konnte das Feuer schnell bekämpfen und somit den Einsatz der anderen Freiwilligen Feuerwehren stornieren. Die Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn unterstützte vor Ort noch mit der Wärmebildkamera und stellte zwei Atemschutztrupps in Reserve. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.
Nach rund einer Stunde konnten auch die letzten Einsatzkräfte wieder einrücken.
Vor Ort nahm die Polizei die Brandermittlungen auf.

Fotos Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn

VU mit eingeklemmter Person auf S1
800 533 BFKDO Korneuburg

Am 03.03.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Seyring um 04:42 Uhr von Florian Stockerau zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die S1 alarmiert.
Beim Eintreffen von SRF und RLF Seyring war die Unfallstelle von der Polizei bereits abgesichert und Rotes Kreuz und Notarzt ebenfalls gerade eingetroffen.
Ein stark beschädigter, zuvor mehrmals überschlagener PKW befand sich mit der eingeklemmten Person hinter der Leitplanke, der zweite PKW entgegen der Fahrtrichtung am Pannenstreifen.
Die verletzten Personen aus dem zweiten PKW konnten sich selbst befreien.
Die eingeklemmte Person wurde mittels hydraulischen Rettungsgeräten und späterer Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften des Roten Kreuzes befreit.
Nach der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei wurden die beiden beteiligten Fahrzeuge zum Abstellplatz der Bonaventura verbracht.

Eingesetze Kräfte:
FF Seyring mit 4 Fahrzeugen und 13 Mann
Autobahnpolizei
Rotes Kreuz + Notarzt
Bonaventura

Wohnhausbrand in Karnabrunn (B3)
800 533 BFKDO Korneuburg

In den Abendstunden des 1. März kam es in Karnabrunn zu einem Wohnhausbrand.

Es wurde Alarmstufe B3 ausgelöst und insgesamt 7 Feuerwehren alarmiert. Nach der ersten Erkundung durch Einsatzleiter BI Alfred Czada stellte sich der Wohnhausbrand als Zimmerbrand dar. Die eingesetzten Kräfte brachten den Brand rasch unter Kontrolle und schon nach kurzer Zeit konnte „Brand Aus“ gegeben werden. Glücklicherweise gab es beim Brand keine verletzten Personen. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unbekannt.

Die Feuerwehren aus Karnabrunn, Weinsteig, Wetzleinsdorf, Großrußbach, Kleinebersdorf, Hipples und Obergänserndorf waren mit 80 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.

Bericht und Fotos
Presseteam BFKDO Korneuburg

error: Content is protected !!