Beiträge mit den Schlagworten :

FF Herzogbirbaum

Spendenübergabe an die FF Herzogbirbaum
1024 576 BFKDO Korneuburg

Am Sonntag, den 21.11.2021 besuchte Abgeordneter zum Nationalrat Andreas Minnich die Freiwillige Feuerwehr Herzogbirbaum.
Mit im Gepäck hatte er eine nicht alltägliche Spende.
Ein großer Wunsch der Herzogbirbaumer Florianis war ein sogenanntes Spineboard.
Dieses Hilfsmittel dient zur Rettung verunfallter Personen, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht auszuschließen ist.
Als Zeichen von Dank und Anerkennung überreichte Abgeordneter Minnich den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Herzogbirbaum diese Sachspende und würdigte bei der Übergabe die Arbeit der Wehr zum Wohle der Allgemeinheit.
Er ist sich sicher, dass jetzt noch professioneller den Menschen in Not geholfen werden kann.

Die Freiwillige Feuerwehr Herzogbirbaum bedankt sich herzlichst bei Andreas Minnich für diese großzügige und äußerst willkommene Spende.

Großübung im Tritolwerk
800 533 BFKDO Korneuburg

Schweres Erdbeben im Raum Wiener Neustadt – DRUH (Disaster Relief Unit Hochsteiermark) wurde alarmiert.

Von 16. bis 17.10.2021 beteiligten sich die Freiwilligen Feuerwehren Herzogbirbaum, Maisbirbaum, Wetzleinsdorf und Würnitz an einer Übung im Raum Wiener Neustadt. Ziel dieser Übung war es, die Zusammenarbeit bei Großschadenslagen wie etwa nach Erdbeben oder Flutkatastrophen mit Feuerwehren aus zwei Bundesländern zu trainieren. Aus der Steiermark nahmen die Freiwilligen Feuerwehren Leoben Stadt, MürzhofenWildon und Sankt Marein und aus Niederösterreich noch die Freiwillige Feuerwehr Strasshof an der Nordbahn teil. Die ersten Aufgaben des Tages waren das Abseilen in eine 25 Meter tiefe Zisterne, sowie die Personenrettung aus einem stark verrauchten Tunnel. Für die im Anschluss folgenden Großschadenslagen wurde ein technischer Zug und zwei Brandschutzzüge gebildet. Am Sonntag startete der Tag mit einer Personenrettung aus einem Silo für den technischen Zug. Die beiden Brandschutzzüge mussten zwei Personen aus einer Zisterne retten. Beim Eintreffen stellte der Einsatzleiter fest, dass der gesamte Bereich durch einen Brand stark verraucht war. Durch diese Umstände wurde ein massiver Einsatz von Umluft unabhängigen Atemschutz Geräten nötig. Ein besonderer Dank gilt dem Ausarbeiterteam der Szenarien. Die teilnehmenden Einsatzkräfte freuen sich schon jetzt auf die D.R.U.H 2022

LKW in Graben gestürzt
1024 768 BFKDO Korneuburg

Am Freitagvormittag, den 1. Oktober 2021 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ernstbrunn, Großmugl und Herzogbirbaum gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Hollabrunn und Wullersdorf aus dem Bezirk Hollabrunn zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in den Glasweiner Wald alarmiert.
Ein Sattelzug, beladen mit Zuckerrüben, war nach einer Kurve von der Straße abgekommen und umgekippt.
Nachdem die erst eintreffenden Feuerwehren die Lage erkundet hatten, konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Der vermutlich eingeklemmte Fahrer konnte sich selber befreien, somit konnten die Freiwilligen Feuerwehren Hollabrunn und Wullersdorf zu einem Folgeeinsatz abrücken und die Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn wieder in ihr Feuerwehrhaus einrücken.
Vor Ort musste in schweißtreibender Handarbeit durch die Freiwilligen Feuerwehren Großmugl und Herzogbirbaum, der Sattelauflieger entladen werden. Mithilfe der Straßenmeisterei Sierndorf konnte die Ladung in einen Ersatz LKW umgeladen werden.
Nach mehreren Stunden, konnte durch das Rüstlöschfahrzeug der FF Großmugl und dem nachalarmierten Kranfahrzeug der FF Mistelbach Stadt, der Sattelzug wieder aufgerichtet werden.
Nachdem der havarierte LKW mit Auflieger abtransportiert, die restlichen Zuckerrüben verladen und die Straße gesäubert war, konnten alle Wehren wieder ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Ernstbrunn, Großmugl, Herzogbirbaum, Hollabrunn Stadt, Mistelbach Stadt und Wullersdorf, die Polizeiinspektion Hausleiten, das Rote Kreuz, der Notarzthubschrauber Christophorus 9 und die Straßenmeisterei Sierndorf

error: Content is protected !!