Monatsarchiv :

Mai 2018

Modul „Grundlagen Führen“ in Sierndorf
1024 683 BFKDO Korneuburg

Am 19. und 26. Mai fand in Sierndorf das Modul „Grundlagen Führen“ statt. Dieses Modul wurde komplett überarbeitet und an das neue Basiswissen angeglichen.

Folgende Inhalte werden vermittelt: Die Feuerwehr – Organisation und Struktur, Stationsbetrieb (Technischer Einsatz, Schadstoffeinsatz und Brandeinsatz), Führungsgrundsätze, Verhalten im Einsatz, Verhalten im Dienst.

Bei der anschließenden Erfolgskontrolle konnten alle Teilnehmer das Ausbildungsziel mit Erfolg erreichen.

Für das Ausbildungsteam rund um Bezirkssachbearbeiter Gerald Pany war die Durchführung eine große Herausforderung, welche mit Bravour gemeistert wurde. Bei der anschließenden Feedbackrunde gab es sowohl viel Lob von den Teilnehmern aber auch Verbesserungsvorschläge, welche in den nachfolgenden Modulen eingearbeitet werden.

Zur Info: Das nächste „Grundlagen Führen“ findet am 29. + 30.09.2018 in Sierndorf statt !

Blackout – Infoveranstaltung des KHD
1024 463 BFKDO Korneuburg

Unter dem Motto „Stell dir vor es geht das Licht aus“, fand am 24. Mai um 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus Ernstbrunn gemeinsam mit dem NÖ Zivilschutzverband eine Podiumsdiskussion statt.

KHD Bereitschafstkommandant und Organisator HBI Alfred Kiesling durfte hochrangige Vertreter wie Friedrich Köck von der EVN, DI Kurt Misak von der APG, DI Stefan Kreutzer vom Land NÖ (Feuerwehr- und Zivilschutz) und Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfried Kargl am Podium begrüßen.

Thomas Hauser vom NÖ Zivilschutzverband moderierte die Veranstaltung und stellte den Podiumsgästen zahlreiche Fragen wie „wie ist der Netzbetreiber für einen Blackout gerüstet“ – „welche Vorräte haben wir zu Hause“ – „wo können die Einsatzkräfte tanken“ – „wie wirkt sich ein Blackout bei der Feuerwehr aus“ – „wie ist die Gemeinde auf so etwas vorbereitet“ – „wie schaut es mit Wasser und Kanal aus“ – „wie beeinflusst uns unser tägliches Leben ohne Strom“ – „was funktioniert alles nicht“ – „wie und mit was wird bei einem Stromausfall geheizt“ – „wie kochen wir ohne Strom“ usw.

Im Anschluss hatten die Kameraden dann die Möglichkeit, den Podiumsgästen ihre eigenen Fragen zu stellen.  Es war vom Anfang bis zum Ende eine sehr lehrreiche Veranstaltung, welche das Bewusstsein zum elektrischen Strom in ein ganz neues und anderes Licht rückte.

Das KHD-Bereitschaftskommando bedankt sich bei allen Kameraden für ihre Teilnahme sowie beim NÖ Zivilschutzverband für den fast mystischen Einblick zum Thema „Blackout“.

(Text zur Verfügung gestellt von HBI Alfred Kiesling, Fotos von EV Alfred Scheuringer)

11 Feuerwehrmaturanten aus dem Bezirk
1024 683 BFKDO Korneuburg

Vom 11. Bis 12. Mai 2018 wurde in der NÖ Landesfeuerwehrschule der 61. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold abgehalten.

Zur Erlangung dieser  höchsten Ausbildungsstufe, die auch als „Feuerwehrmatura“ bezeichnet wird, ist von jedem Teilnehmer ein hohes Maß an Vorbereitung, die in einer Bezirksveranstaltung seit Jahresbeginn mit den Bewerbern durchgeführt wurde, notwendig.

Nachstehende Disziplinen mussten bewältigt werden:

  1. Handbuch Basisausbildung, Gruppe im Löscheinsatz und im technischen Einsatz.
  2. Löschmittelbedarfsberechnung und Berechnung der Löschwasserförderung über längere Strecken.
  3. Brandschutzplan
  4. Befehlsgebung als Gruppenkommandant & Einsatzleiter.
  5. Fragenbeantwortung (15) aus einem 300 Fragenkatalog aus dem Feuerwehrwesen.
  6. Führungsverfahren schriftlich Brandeinsatz & technischer Einsatz.
  7. Hindernisbahn & Knoten
  8. Verhalten vor der Gruppe (Exerzieren).

Die erfolgreichen Teilnehmer aus dem Bezirk waren:

BM Stefan Tillmann (FF Ernstbrunn), OBI Benedikt Schaffer (FF Merkersdorf), BI Dominik Schwarzmaier (FF Simonsfeld), FM Martin Hausknecht, LM Herbert Kröll (FF Tresdorf), VM Thomas Boyer, LM Wolfgang Unterberger (FF Seyring), OFM Anton Reiselhuber (FF Leitzersdorf), FM Stephanie Plattner (FF Sierndorf), OLM Johann Lang (FF Wiesen) und SB Gregor Compostella (FF Langenzersdorf).

Vier Kameraden konnten das Bewerbsziel nicht erreichen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg gratuliert den neuen „Feuerwehrmaturanten“ und dankt dem Betreuer & Ausbilderteam für die Vorbereitungstätigkeiten.

(Text zur Verfügung gestellt von BR RegRat Ing. Wolfgang Lehner)

Florianifeier mit Hauszubau-Eröffnung
1024 680 BFKDO Korneuburg

Am 6. Mai fand in Hausleiten die Florianifeier mit Eröffnung des Feuerwehrhaus-Zubaus und Angelobung der Jungfeuerwehrmitglieder der Gemeinde Hausleiten statt. Kommandant OBI Herbert Fleischmann konnte neben Bürgermeister Josef Anzböck und Vizebürgermeister Franz Weiß, Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfried Kargl, Bezirksverwalter VR Andreas Steuer, Abschnittskommandant-Stv. ABI Josef Haselberger, Abschnittsverwalter HV Kurt Kaup und Unterabschnittskommandant HBI Werner Braun begrüssen. Seitens der Ehrendienstgrade waren EOBR Friedrich Zeitlberger und EABI Alfred Franzl anwesend. Auch eine Abordnung der Partnerfeuerwehr aus Vasvar in Ungarn nahm am Festakt teil, so wie ein Ehrenzug mit allen Feuerwehren aus dem Unterabschnitt Hausleiten.

Nach dem Festgottesdienst, welcher von Feuerwehrkurat Mag. Andreas Guganeder zelebriert wurde, folgten die Festansprachen sowie die Auszeichnung verdienter Mitglieder der FF-Hausleiten. Das Verdienstzeichen 3. Klasse des NÖLFV erhielten Andreas Büttner und Mathias Brennenstuhl und das Verdienstzeichen 3. Stufe des ÖBFV Mag. Sonja Zöch. Rudolf und Eva Eichinger wurden zu Ehrenmitgliedern der FF-Hausleiten ernannt. Im Anschluss segnete Feuerwehrkurat Mag. Andreas Guganeder die Räumlichkeiten, danach hatte die Bevölkerung Gelegenheit, den Zubau zu Besichtigen.

50. Geburtstag von OBI Franz Anzböck
1024 683 BFKDO Korneuburg

Am Freitag dem 4. Mai 2018, lud der Kommandant der FF-Schmida, OBI Franz Anzböck, seine Feuerwehrkameraden und Wegbegleiter sowie die Gemeindevertretung von Hausleiten anlässlich seines 50. Geburtstages zu einer Feier. Franz Anzböck ist seit 1996 im FF-Kommando, davon 10 Jahre als Kommandant-Stellvertreter und seit 2006 als Kommandant. OBI Anzböck ist auch seit 1998 Bewerter bei Abschnittsleistungsbewerben und beim Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb, außerdem ist er seit 2014 Zugskommandant des 1. KDH-Zuges der 9. KHD-Bereitschaft.

Florianifeier mit Fahrzeugsegnung
1024 837 BFKDO Korneuburg

Am 29. April feierte die FF Gerasdorf gemeinsam mit zahlreichen Fest- und Ehrengästen die Florianifeier mit Segnung des neuen Hilfeleistungsfahrzeugs 3. Eine besondere Ehre war die Teilnahme der Staatssekräterin aus dem BMI Mag. Karoline Edtstadler und des Präsidenten des Niederösterreichischen Landtages Karl Wilfing. Weiters befanden sich noch unter anderem LAbg. und Abgeordneter zum Europäischen Parlament Mag. Lukas Mandl, Bürgermeister Mag. Alexander Vojta und Kommandant der ABC Abwehr Oberst des Generalstabsdienstes Mag. Jürgen Schlechter unter den Ehrengästen.

Nach der heiligen Messe wurde die von Ehrenkommandant Franz Bauernfeind mühevoll restaurierte Florianistatue gesegnet. Mit einem besonderen Showact wurde dann das neue HLF 3 präsentiert und gesegnet. Der Kommandant Alfred Kiesling bedankte sich bei seinem Arbeitsteam für die mehr als 300 geleisteten Arbeitsstunden, die in die Konzeption und Koordination des Fahrzeugankaufes investiert wurden. Die Patenschaft des neuen Flaggschiffs der FF-Gerasdorf-Flotte übernahm Claudia Kiesling.

Nach den Grußworten der Politiker wurden die Angelobungen, Beförderungen und Auszeichnungen durchgeführt.

Angelobung zur Feuerwehrjugend: Florian Mannsbart, Erik Liebl, Michael Kropik

Angelobung in den Aktivstand: PFM Benjamin Berta, PFM Maximilian Lutz, PFM Michael Mannsbart

Befördert vom PFM zum FM: PFM Benjamin Berta, PFM Michael Riedmüller

Befördert vom FM zum OFM: FM Thomas Gilg, FM Alexander Kiesling

Befördert vom HFM zum LM: HFM Mario Zehetner

Befördert vom OLM zum HLM: OLM Roman Küstner

Auszeichnungen:

25 Jahre Angehörigkeit der Feuerwehr:

LM Ernest Vögerle, EHBI Wolfgang Weiland, LM Josef Neumayr

Ernennung:

LM Roman Riedmüller zum 2. Fahrmeister Stellvertreter

Für besondere Tätigkeiten im Feuerwehreinsatz, für hervorragende und erfolgreiche Leistungen im Rahmen der jeweiligen Verwendung und für besondere Verdienste wurde von LFR Wilfried Kargl gemeinsam mit BR Ing. Wolfgang Lehner und Kommandant HBI Alfred Kiesling das Verdienstzeichen vom ÖBFV 2. Stufe an Ehrenkommandant EHBI Franz Gilg sen. verliehen. Weiters durfte das Kommando eine Geldspende in der Höhe von 2.000 € von der Raiffeisen Regionalbank Gänserndorf entgegennehmen.

Nach dem Festakt gab es für alle Gäste köstliche Hausmannskost, selbstgemachte Mehlspeisen sowie eine Weinbar mit erlesenen Weinen aus der Region. Damit auch das Tanzbein geschwungen werden konnte, sorgten die Stallbergmusikanten für sehr gute Stimmung.

Für die Besucher gab es dann auch noch Fahrten mit den Feuerwehrautos und eine Vorführung der Feuerwehjugend. Für die Kleinen gab es zur Abkühlung gratis Eis und noch viel Spaß beim Kistenklettern und beim Austoben in den zwei Luftburgen.

error: Content is protected !!