11 Feuerwehrmaturanten aus dem Bezirk

1024 683 BFKDO Korneuburg

Vom 11. Bis 12. Mai 2018 wurde in der NÖ Landesfeuerwehrschule der 61. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold abgehalten.

Zur Erlangung dieser  höchsten Ausbildungsstufe, die auch als „Feuerwehrmatura“ bezeichnet wird, ist von jedem Teilnehmer ein hohes Maß an Vorbereitung, die in einer Bezirksveranstaltung seit Jahresbeginn mit den Bewerbern durchgeführt wurde, notwendig.

Nachstehende Disziplinen mussten bewältigt werden:

  1. Handbuch Basisausbildung, Gruppe im Löscheinsatz und im technischen Einsatz.
  2. Löschmittelbedarfsberechnung und Berechnung der Löschwasserförderung über längere Strecken.
  3. Brandschutzplan
  4. Befehlsgebung als Gruppenkommandant & Einsatzleiter.
  5. Fragenbeantwortung (15) aus einem 300 Fragenkatalog aus dem Feuerwehrwesen.
  6. Führungsverfahren schriftlich Brandeinsatz & technischer Einsatz.
  7. Hindernisbahn & Knoten
  8. Verhalten vor der Gruppe (Exerzieren).

Die erfolgreichen Teilnehmer aus dem Bezirk waren:

BM Stefan Tillmann (FF Ernstbrunn), OBI Benedikt Schaffer (FF Merkersdorf), BI Dominik Schwarzmaier (FF Simonsfeld), FM Martin Hausknecht, LM Herbert Kröll (FF Tresdorf), VM Thomas Boyer, LM Wolfgang Unterberger (FF Seyring), OFM Anton Reiselhuber (FF Leitzersdorf), FM Stephanie Plattner (FF Sierndorf), OLM Johann Lang (FF Wiesen) und SB Gregor Compostella (FF Langenzersdorf).

Vier Kameraden konnten das Bewerbsziel nicht erreichen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg gratuliert den neuen „Feuerwehrmaturanten“ und dankt dem Betreuer & Ausbilderteam für die Vorbereitungstätigkeiten.

(Text zur Verfügung gestellt von BR RegRat Ing. Wolfgang Lehner)

error: Content is protected !!