Nachrichtendienst

Zivilschutz-Probealarm am 3. Oktober 2020
631 892 BFKDO Korneuburg

Am 3. Oktober 2020 werden zwischen 12 und 12.45 Uhr nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden.

Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird. Damit hat Österreich als eines von wenigen Ländern eine flächendeckende Sirenenwarnung.

Die Signale können derzeit über etwa 8.200 Feuerwehr-Sirenen abgestrahlt werden. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder den Bezirkswarnzentralen erfolgen.

Die Bedeutung der Signale:

• Sirenenprobe: 15 Sekunden

• Warnung: drei Minuten gleichbleibender Dauerton – herannahende Gefahr! Radio-, TV-Gerät bzw. Internet einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

• Alarm: eine Minute auf- und abschwellender Heulton – Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio, Fernsehen bzw. im Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

• Entwarnung: eine Minute gleichbleibender Dauerton – Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio, Fernsehen bzw. Internet beachten.

Quelle: BMI

Fertigkeitsabzeichen Funk in Stockerau absolviert
640 480 BFKDO Korneuburg

Am Freitag 8. November wurde im Feuerwehrhaus Stockerau eine Prüfung für das Fertigkeisabzeichen und Spiel Feuerwehrfunk durchgeführt. BSB Feuerwehrjugend Karl Großhaupt und BSB Nachrichtendienst Martin Schretzmaier konnten rund 30 Kinder und Betreuer der Feuerwehrjugendgruppen Spillern, Seitzersdorf /Wolfpassing, Seyring und Gerasdorf zur Prüfung begrüßen. Der Test bestand unter Anderem aus den Disziplinen Theorie, Gerätekunde, Funkgespräche, Funkordnung und Sirenensignale. Trotz anfangs spürbarer Nervosität der Nachwuchsfunker, konnten alle die an Sie gestellten Aufgaben erfüllen und bei der anschließenden Abzeichenübergabe stolz die begehrten Medaillen in Empfang nehmen!

Text und Fotos: BSB FJ Karl Großhaupt

Funkleistungsabzeichen am 8. und 9. März
1024 768 BFKDO Korneuburg

Beim 20. Bewerb um das NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen am 8. und 9. März 2019, traten in Tulln 21 Kameradinnen und Kameraden aus dem Bezirk Korneuburg an. Das ist deutlich die stärkste Teilnehmerzahl die wir im Bezirk (zumindest beim neuen FULA) hatten.

Alle 21. Teilnehmer haben das Bewerbsziel erreicht und konnten sich das Abzeichen abholen. Besonders erfreulich ist, dass FM Sarah Lang aus Niederfellabrunn fehlerfrei geblieben ist und den ersten Platz im 3. Durchgang erreicht hat. Insgesamt hat es aufgrund der Zeitgutpunkte für den 5. Platz unter 428 Teilnehmern gereicht. Dazu hatten wir noch zwei Teilnehmer aus dem Bezirk unter den Top 30, was heuer ein überaus gutes Ergebnis gebracht hat.

error: Content is protected !!