Fahrzeugbergung

768 1024 BFKDO Korneuburg

Die Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn wurde am frühen Nachmittag des 24. Jänner 2021 zu einer PKW Bergung (T1) auf einem Güterweg zwischen Ernstbrunn und Simonsfeld alarmiert. Nach Rücksprache mit dem Fahrzeuglenker, um den genauen Standort zu lokalisieren, konnte wenige Minuten später eine Gruppenausrückung mit 10 Mitglieder und 3 Fahrzeugen zum Einsatzort erfolgen. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass der PKW ca. 500m in den Güterweg einfuhr und auf Grund der sehr weichen Bodenverhältnisse von diesem abkam, auf einer Böschung abrutschte und danach zum Stillstand kam. Das Einfahren in diesen Güterweg war ausschließlich mit unserem RÜST inklusive Schneeketten möglich. Nachdem das Fahrzeug mit Hilfe der Seilwinde des RÜST von der Böschung gezogen wurde, musste das RÜST-Fahrzeug umgestellt werden, da ein direktes abschleppen des PKW nicht möglich war. Nach neuerlicher Positionierung des RÜST und Verlängerung des Seilwindenseiles konnte der PKW über die nahe der Einsatzstelle befindliche Kuppe gezogen werden. Den danach verbleibenden Güterweg konnte der PKW mittels Abschleppseil und RÜST in Richtung L26 transportiert werden. Anschließend erfolgte mittels HLF3 die Reinigung der Fahrzeuge sowie der Fahrbahn der L26. Nach ca. 4 Stunden konnte die Mannschaft wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Text und Fotos: FF Ernstbrunn

error: Content is protected !!