Brandverdacht entwickelte sich zu einem Brand eines Lagerraumes

799 533 BFKDO Korneuburg

Am 29. November Nachmittags wurde die FF Sierndorf mittels Pager und SMS zu einem B1 Brandverdacht in die Bachgasse alarmiert.

Beim Eintreffen konnte ein Brand in einem an ein Wohngebäude angrenzenden Lagerraum festgestellt werden. Sofort wurde ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Ofen dürfte überhitzt haben und das Isolationsmaterial des Abzugsrohres entzündet haben. Aufgrund der ersten Rückmeldung des Truppführers über die Lage im Inneren wurden über die BAZ Stockerau weitere Atemschutztrupps angefordert, worauf mit der Alarmstufe B2 die Feuerwehren Oberolberndorf und Unterhautzenthal nachalarmiert wurden.

Mit dem Überdruckbelüfter wurde der Lagerraum belüftet um dem Atemschutztrupp die Sicht zu erleichtern, später dann auch das Wohngebäude, welches durch einen Durchgang zum Lagerraum ebenfalls leicht verraucht war.

Die Atemschutztrupps der nachalarmierten Wehren unterstützten beim Entfernen von Brandgut um die Brandstelle bzw. dem Ofen.

Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Bericht und Fotos: FF Sierndorf

error: Content is protected !!