Beiträge Von :

ASB ÖA/EDV - HBI Markus Schauhuber

B3 – Brand eines Schuppens in Oberhautzental
B3 – Brand eines Schuppens in Oberhautzental 800 533 BFKDO Korneuburg

Am 23. Februar um 23:17 Uhr kam es zu einem Brand in Oberhautzental.
Mit dem Alarmstichwort „B3 Wohnhaus – Einfamilienhaus“ wurden gemäß Alarmplan die Feuerwehren aus Oberhautzental, Sierndorf, Unterparschenbrunn, Unterhautzental, Oberolberndorf, Höbersdorf und Senning alarmiert.

Beim Eintreffen der FF Oberhautzental wurde festgestellt, dass in einem Garten ein Geräteschuppen in Vollbrand stand und auch der danebenstehende Baum bis zu einer Höhe von ca. 7 m brannte.

Die FF Oberhautzental stellte die Wasserversorgung vom Hydranten her und brachte sofort ein C-Rohr zum Schützen des direkt angrenzenden Nachbargebäudes, sowie ein C-Rohr zum Ablöschen des Baumes in Stellung.
Vom nächsteintreffenden RLFA-2000 Sierndorf wurde ein Atemschutztrupp mit einer C-Leitung zur Brandbekämpfung eingesetzt, ebenso stellte das VRF Sierndorf einen Atemschutztrupp zur Unterstützung.
Parallel dazu wurde sich Zugang zum Nachbargebäude verschafft und kontrolliert. Brandstellen am Dach wurden mit einem C-Rohr von einem Trupp der FF Oberhautzental abgelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurden permanent Kontrollen des Dachstuhles durchgeführt.

Eine Brandausbreitung konnte verhindert werden.

Nach ca. 30 Minuten konnte vom Einsatzleiter „Brand Aus“ gegeben werden und der Großteil der eingesetzten Kräfte konnte wieder einrücken. Von den Trupps aus Sierndorf und Oberhautzental wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Um 00:50 Uhr waren alle Feuerwehren wieder eingerückt.

 

Im Einsatz standen insgesamt 7 Feuerwehren mit 108 Kameradinnen und Kameraden und 15 Fahrzeugen. Die Polizei war mit 5 Mann und 3 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz mit einem Fahrzeug vor Ort.

Bericht: HBI Thomas Florian
Fotos: FF Oberhautzental, FF Sierndorf und FF Oberolberndorf

Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz der FF Niederhollabrunn
Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz der FF Niederhollabrunn 800 533 BFKDO Korneuburg

Am 30.12.2023 hat die FF Niederhollabrunn den letztmöglichen Termin im Jahr 2023 wahrgenommen und die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz in der Stufe Silber abgelegt.

Nach den im Jahr 2023 absolvierten  Ausbildungsprüfungen Feuerwehrboot, Löscheinsatz und Atemschutz, wurde die Prüfungsreihe mit der APTE vervollständigt. Mit großer Freude konnte Kommandant Martin Kogler den erfolgreichen Abschluss mit seiner Feuerwehr feiern.

Kerstin Ammerstorfer, Huber Martin und Schörg Lukas haben das Abzeichen in Bronze errungen. Weitere Teilnehmer waren Kronberger Dominik, Duffek Daniel, Duffek Christian, Ullrich Fabian, Labschütz Benjamin, Labschütz Nicolas und Kogler Martin.

Als Hauptrüfer war Georg Hammerschmidt (FF Leitzersdorf), und als Prüfer Bernhard Kronberger(FF Harmannsdorf-Rückersdorf), sowie Alexander Böck (FF Leitzersdorf), anwesend.

Bericht und Fotos: FF Niederhollabrunn

Presseteam BFKDO Korneuburg – Jahresrückblick 2023
Presseteam BFKDO Korneuburg – Jahresrückblick 2023 800 533 BFKDO Korneuburg

An dieser Stelle möchte das Presseteam des Bezirksfeuerwehrkommando
Korneuburg allen Besucherinnen und Besuchern alles Gute für das Jahr 2024 wünschen.

Das Presseteam kann auf ein ereignisreiches Jahr 2023 zurückblicken. Die rund 20 Kameradinnen und Kameraden des Teams waren wieder bei zahlreichen Einsätzen, Übungen und Veranstaltungen vor Ort, um die Ereignisse in Bildern und Berichten zu dokumentieren.

Im Jänner 2023 wurde weiters eine Chargenfortbildung für alle Sachbearbeiter
Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation in den Feuerwehren organisiert.

Alle Fotos:  Feuerwehren des Bezirkes Korneuburg und Presseteam BFKDO Korneuburg

Bezirkssachbearbeiter Gerhard Mantlik verstorben
Bezirkssachbearbeiter Gerhard Mantlik verstorben 800 533 BFKDO Korneuburg

Das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg erfüllt hiermit die traurige Pflicht, Nachricht vom Ableben unseres Bezirkssachbearbeiter für Schadstoff BSB Gerhard MANTLIK zu geben. Gerhard wurde viel zu Früh aus dem Leben gerissen.

Gott zu Ehr dem nächsten zu Wehr.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg

Weihnachtsgrüße des BFKDO Korneuburg
Weihnachtsgrüße des BFKDO Korneuburg 800 533 BFKDO Korneuburg

Bezugnehmend auf das ablaufende Jahr 2023 ziehen der Bezirksfeuerwehrkommandant Landesfeuerwehrrat Wilfried KARGL, sowie der Abschnittskommandant des Abschnittes Korneuburg Brandrat Christoph NEBENFÜHR Bilanz.

Aus Sicht von LFR KARGL kann er von einem durchaus positiven Jahr berichten. Der Bezirk Korneuburg ist bis auf einem Wochenende von großen Schadensereignissen verschont geblieben. Besonders stolz machte ihm, dass der Landessieger des Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold, der sogenannten „Feuerwehrmatura“ FM Sebastian KRONBERGER, sowie sein „Jugendponton“ JFM Nico HAMMERSCHMIDT beide aus dem Bezirk Korneuburg stammen. Dies war bis jetzt ein großer Erfolg auf vorderster Linie.  Lediglich das erste Adventwochenende hatte es in sich. Aufgrund des sehr großen Schneefalls im Bezirk kam es zu zahlreichen Einsätzen die mit rund 170 in der Jahresstatistik festgehalten wurden. Christoph NEBENFÜHR ergänzte, dass speziell im Bereich der Bundesstraße 6 und der Landesstraßen L26 und L 28 (Gemeinden Niederhollabrunn, Großrussbach und Harmannsdorf-Rückersdorf) zu zahlreichen steckengebliebenen Fahrzeugen kamen, die die Feuerwehr in diesem Bereich zu Höchstleistungen trieben. Seinerseits war er im Jahre 2023 stolz über die Leistungen der Feuerwehren des Bezirkes bei den Landesfeuerwehrleistungsabzeichen in Leobersdorf. Die Feuerwehren aus Senning und Harmannsdorf-Rückersdorf erreichten Top-Platzierungen. Nebenbei konnte sich die FF Harmannsdorf Rückersdorf über den zweiten Platz im Firecup freuen.

Aus den angeführten Gründen kann man auf die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Bezirk Korneuburg stolz sein, meinten beide unisono.

 

LFR Wilfried KARGL, BR Christoph NEBENFÜHR, sowie das ganze Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage, sowie den Feuerwehrmitgliedern des Bezirks Korneuburg unfallfreie Einsätze und ein sicheres Nachhausekommen von den Einsätzen.

 

Foto: BFKDO Korneuburg BR Christoph NEBENFÜHR und LFR Wilfried KARGL bei der Geschenksüberreichung anlässlich des 40. Geburtstags von Christoph NEBENFÜHR

Drei runde Geburtstage im BFKDO Korneuburg zum Jahresende
Drei runde Geburtstage im BFKDO Korneuburg zum Jahresende 800 533 BFKDO Korneuburg

Im Zuge der letzten Sitzung des Bezirksfeuerwehrkommandos Korneuburg wurden drei Jubilare zu ihren Geburtstagen gratuliert.

Brandrat Hannes HOLZER, der Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter wurde im November 50 Jahre.

Weiters wurde der Abschnittskommandant Stellvertreter des Abschnitts Stockerau, Abschnittsbrandinspektor Josef HASELBERGER 60 Jahre.

Last, but not least feierte Anfang Dezember der Abschnittskommandant des Abschnitts Korneuburg, Brandrat Christoph NEBENFÜHR sein 40. Wiegenfest.

Landesfeuerwehrrat Wilfried KARGL gratulierte den Dreien und übergab ihnen ein kleines Präsent. Das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg möchte den drei Geburtstagskindern nochmals Alles Gute zu ihren Geburtstagen wünschen und vor allem Gesundheit für die weiteren Lebensjahre.

Bericht und Fotos: Presseteam BFKDO Korneuburg

Ehrungen des AFKDO Stockerau in Spillern
Ehrungen des AFKDO Stockerau in Spillern 800 533 BFKDO Korneuburg

Traditionell fand am 8. Dezember im Gemeindesaal in Spillern wieder die Ehrung verdienter Feuerwehrkameraden für langejährige verdienstvolle Tätigkeiten statt. Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Manfred Kreitmayer konnte in seiner Ansprache einige Ehrengäste, darunter Landtagsabgeordneter Christian Gepp, Bezirkshauptmann Andreas Strobl und den Bürgermeister der Marktgemeinde Spillern Thomas Speigner begrüßen. Seitens der Feuerwehr war Bezirkskommandant LFR Wilfried Kargl und sein Stellvertreter BR Hannes Holzer, das gesamte Abschnittsfeuerwehrkommando Stockerau, sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes Korneuburg BR Christoph Nebenführ und sein Stellvertreter ABI Karl Böhm anwesend.

Die Redner dankten den zu Ehrenden für deren Einsatz über viele Jahre und Jahrzehnte. Die ehrenamtlichen Freiwilligen sind eine Stütze der Gesellschaft. Dies zeigte aktuelle Ereignisse, wie der Wintereinbruch Anfang Dezember in Niederösterreich, wo an einem Tag alleine im Bezirk Korneuburg mehr als 150 Einsätze durch die Freiwilligen Feuerwehren zu bewältigen waren.

Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter ABI Josef Haselberger feierte vor kurzem seinen 60. Geburtstag. Dies war für das Abschnittsfeuerwehrkommando Stockerau Anlass genug, um den Jubilar eine Florianstatue zu überreichen.

 

Im Anschluss erfolgten die Ehrungen für 25-, 40-, 50-, 60- und 70-jährige verdienstvolle Tätigkeiten.

25-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesen

Berthiller Klaus (FF Oberrußbach)
Celig Thomas (FF Wiesen)
Holzer Roman (FF Streitdorf)
Höss Bernhard (FF Haselbach)
Huber Stefan (FF Niederhollabrunn)
Hufnagl Martin (FF Niederfellabrunn)
Malanik Rudolf (FF Bruderndorf)
Pegrisch Günter (FF Zaina)
Reim Jochen (FF Wollmannsberg)
Reingruber Hannes (FF Streitdorf)
Schauhuber Alfred (FF Haselbach)
Staribacher Roman (FF Höbersdorf)
Wohlmuth Otto (FF Höbersdorf)

40-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesen

Berger Georg (FF Höberdorf)
Fichtinger Horst (FF Perzendorf)
Goldschmidt Josef (FF Bruderndorf)
Jerabek Rudolf (FF Oberrußbach)
Kaiser Gerald (FF Höbersdorf)
Knoll Josef (FF Kleinwilfersdorf)
Kronberger Johannes (FF Bruderndorf)
Mayer Franz (FF Zaina)
Litsch Norbert (FF Ringendorf)
Novotny Franz (FF Steinabrunn)
Picha Josef (FF Zaina)
Schörg Reinhard (FF Streitdorf)
Strasser Josef (FF Steinabrunn)
Weinrichter Gerhard (FF Bruderndorf)
Zeisel Gottfried (FF Bruderndorf)
Zinsberger Herbert (FF Bruderndorf)

50-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesen

Bergkäuer Karl Heinz (FF Stockerau)
Mayr Johann (FF Steinabrunn)
Zehetmayer Johann (FF Haselbach)

60-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesen

Breithofer Walter (FF Niederfellabrunn)
Kleedorfer Christian (FF Ottendorf)
Müllner Josef sen. (FF Niederfellabrunn)
Zehetmayer Franz (FF Wollmannsberg)

70-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesen

Bauer Josef (FF Hatzenbach)
Mantler Karl (FF Hatzenbach)

 

Für Speis und Trank im Festsaal der Marktgemeinde Spillern war danach bestens gesorgt.

Bericht und Fotos
AFKDO Stockerau

Atemschutz-Unterabschnittsübung des UA4 Sierndorf in Unterparschenbrunn
Atemschutz-Unterabschnittsübung des UA4 Sierndorf in Unterparschenbrunn 799 533 BFKDO Korneuburg

Die Atemschutz-Unterabschnittsübung des UA4 Sierndorf fand in diesem Jahr in Unterparschenbrunn statt.

Bei tiefwinterlichen Verhältnissen wurde im Feuerwehrhaus eine Übungsstrecke aufgebaut.

Übungsannahme war die Suche nach mehreren vermissten Personen in einem stark verrauchten Objekt. Die eingesetzten Trupps konnten die gestellten Aufgaben rasch erledigen. Dabei konnte man wieder einmal sehen, wie sehr eine Wärmebildkamera bei der Suche nach vermissten Personen helfen kann.

Insgesamt waren 6 Atemschutztrupps der 5 Feuerwehren des Unterabschnittes im Einsatz.

Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Manfred Kreitmayer und Unterabschnittskommandant HBI Markus Schauhuber waren als Übungsbeobachter vor Ort.

Nach der Begrüßung durch Feuerwehrkommandant OBI Franz Hübl und kurzen Informationen zum Übungs-ablauf, bedankte sich Bürgermeister Ernst Kreuzinger ebenfalls bei allen Kameradinnen und Kameraden, die bei der Übung anwesend waren und lobte die gute Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren.

27 Kameradinnen und Kameraden mit 6 Fahrzeugen nahmen an der Atemschutzübung teil.

Im Anschluss an die Übung lud die Gemeinde im Feuerwehrhaus zu Speis und Trank ein.

Bericht und Fotos: AKFDO Stockerau und Presseteam BFKDO Korneuburg

Kalenderpräsentation des Bezirksfeuerwehr-kommando Korneuburg in Stockerau
Kalenderpräsentation des Bezirksfeuerwehr-kommando Korneuburg in Stockerau 799 533 BFKDO Korneuburg

Bereits zum zweiten Mal wurde vom Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg ein Kalender organisiert. Der Kalender wurde wieder von Fa. Kalendermacher in Spillern hergestellt.

Am 29. November fand im Feuerwehrhaus Stockerau die Präsentation des Kalenders in Anwesenheit einiger Sponsoren statt. Im Anschluss waren alle auf Kaffee und Kuchen eingeladen.

Betrug die Auflage für den Kalender 2023 500 Stück, so konnte Dank der Sponsoren die Auflage auf 1.200 Stück erhöht werden. Der Reinerlös aus dem Kalenderverkauf kommt wieder den Feuerwehrjugendgruppen im Bezirk Korneuburg zugute.

Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfried Kargl und Bezirkssachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation BSB Harald Edelmann bedankten sich bei den Sponsoren EVN, Donau Versicherung, Fa. Soluto, Fa. Feuerwehrkompetenzzentrum, Fa. Hainz Brandschutz, Friseur Riebel, Fetter Hagebaumarkt und Markhart Brandschutzservice für die finanzielle Unterstützung, um auch für 2024 einen Kalender präsentieren zu können.

Ein Dank ergeht auch an die NÖN Korneuburg.

 

Fotos und Bericht
Presseteam BFKDO Korneuburg

Ehrung beider Landessieger durch das AFKDO Stockerau
Ehrung beider Landessieger durch das AFKDO Stockerau 799 533 BFKDO Korneuburg

Am Sonntag, 26.11. fand im Feuerwehrhaus Leitzersdorf eine ganz besondere Veranstaltung statt. Mit Sebastian Kronberger (FF Niederfellabrunn) als Landessieger beim Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold und Nico Hammerschmidt (FJ Leitzersdorf) als Landessieger beim Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold kamen im Jahr 2023 beide Gewinner aus dem Feuerwehrabschnitt Stockerau. Das Abschnittsfeuerwehrkommando ließ sich die Gelegenheit natürlich nicht nehmen, um beiden nochmals zu gratulieren.

Moderator VI Gerald Pany konnte in seiner Ansprache zahlreiche Ehrengäste begrüßen. So waren einige Gemeinderäte aus Leitzersdorf an der Spitze mit Bürgermeisterin Sabine Hopf anwesend. Auch Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Wilfried Kargl, sowie das gesamte AFKDO Stockerau angeführt von BR Manfred Kreitmayer waren natürlich vor Ort. Seitens der Feuerwehrjugend konnte Bezirkssachbearbeiter Karl Großhaupt und Abschnittssachbearbeiterin Lisa Kaufmann begrüßt werden. Auch zahlreiche Eltern der erfolgreichen Teilnehmer waren bei der Feier dabei.

Ein besonderer Gruß erging an die Mädchen und Buben der FJ Leitzersdorf mit allen Jugendbetreuern. Die Feuerwehrjugend Leitzersdorf wurde im Jahr 2008 gegründet und zählt mit derzeit 31 Jugendlichen zu den größten Jugendgruppen im Bezirk Korneuburg. Auch die Erfolge der letzten Jahre können sich sehen lassen. Die beiden Bewerbsgruppen der FJ Leitzersdorf konnten in den letzten Jahren den Sieg bei den Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerben feiern. Neben der Feuerwehrjugend gibt es bei der FF Leitzersdorf aber auch eine Kinderfeuerwehr, der aktuell 9 Kinder angehören. Für Nachwuchs in den Feuerwehren der Gemeinde Leitzersdorf ist also bestens gesorgt.

In Ihren Ansprachen bedankten sich die Redner sowohl bei  allen Mädchen und Buben der Feuerwehrjugend, als auch beim Betreuerteam für den unermüdlichen Einsatz bei Übungen und Bewerben, das sich in diesem Jahr mit dem Landessieger natürlich besonders hervorhob.

Alle 5 Teilnehmer beim FJLA Gold bekamen kleine Geschenke überreicht. Aber auch aus das Betreuerteam wurde nicht vergessen, die 5 erfolgreichen FJLA Gold Teilnehmer hatten ihrerseits auch eine kleine Überraschung für das Betreuerteam vorbereitet.

Besonders im Mittelpunkt stand natürlich der Landessieger JFM Nico Hammerschmidt. So bekam er von der eigenen Kameradinnen und Kameraden der FF Leitzersdorf eine Fotocollage vom Bewerb in Tulln überreicht. Das Abschnittsfeuerwehrkommando überreichte ihm ein Holzstrahlrohr zur Erinnerung und von Bezirksfeuerwehrkommandant Wilfried Kargl gab es noch eine Florianstatue, die bis jetzt an nur 4 Feuerwehrmitglieder überreicht wurde.

Danach wurden noch zahlreiche Fotos gemacht, bevor sich die anwesenden Gäste bei Speis und Trank stärken konnten.

 

Bericht und Fotos: Presseteam BFKDO Korneuburg