Einsatzreiches Wochenende in Gerasdorf

1024 768 BFKDO Korneuburg

Am 1.9. wurde die FF Gerasdorf um 03:15 Uhr zu einem Brandverdacht nach Kapellerfeld gerufen.
Ein aufmerksamer Nachbar hatte starken Brandgeruch in der Nähe seines Hauses wahrgenommen. Nach einer kurzen Erkundung konnte der Brand im Keller eines Einfamilienhauses lokalisiert werden. Die Bewohner des Wohnhauses wurden sofort geweckt und aus dem Gefahrenbereich gebracht. Wie sich herausstellte, stand ein Trockner im Keller des Hauses aus unbekannter Ursache in Vollbrand. Die Mannschaft des ersteintreffenden HLF übernahm unter schweren Atemschutz die Brandbekämpfung mit einer Kübelspritze. Anschließend wurde das Gerät ins Freie gebracht und das Wohnhaus belüftet. Ein großes Lob gebührt dem aufmerksamen Nachbarn der durch das rasche Verständigen der Feuerwehr größere Schäden verhindern konnte.
Im Einsatz standen 15 Kameraden mit HLF, RLF und KRF, sowie ein Streifenwagen der Polizei.

Um 10:16 Uhr wurde die FF Gerasdorf zum dritten Einsatz an diesem Wochenende alarmiert. Alarmstichwort war diesmal T2 – Autobahn Menschenrettung. Binnen kürzester Zeit rückte der technische Zug mit KRF, RLF, WLF und KDO mit 18 Mann aus. Während der Fahrt zum Einsatzort auf der S1 nach der Abfahrt Seyring in Fahrtrichtung Wien wurde der Einsatzleiter von der Bezirksalarmzentrale informiert, dass es sich um einen Verkehrsunfall mit einem LKW und einem PKW handelt.

An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich heraus, dass keine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt war. Der PKW wurde mittels WLF geborgen und sicher abgestellt. Der LKW wurde wieder fahrtüchtig gemacht, so dass dieser die S1 selbständig verlassen konnte.

Text und Fotos: FF-Gerasdorf

error: Content is protected !!